Sonntag, 19. Oktober 2014

Lebensfreude

Ist das Leben nicht zu kurz, um sich nicht zu freuen?
Macht es überhaupt Sinn, sich über etwas wie z.B. die Arbeit, den Chef, die Lebensumstände, usw. aufzuregen?
Man könnte ja auch fragen: Freust du dich schon oder ärgerst du dich noch?
In jedem Menschen ist Freude verankert. Nur leider verlieren die meisten Menschen im Laufe ihres Lebens die Leichtigkeit, Freude zu empfinden, denn sie sind zu beschäftigt, um sich für die wesentlichen Dinge im Leben Zeit zu nehmen.

Es ist doch so: aus seinem Leben kommt niemand lebend raus, weder du, noch ich - tja, Schätzelein und das ist die ganze Wahrheit.
Dabei ist es völlig egal, ob oder wie sehr du beschäftigt bist.
Ich weiß - übers Sterben zu reden oder in diesem Fall zu schreiben wird in der breiten Bevölkerung eher argwöhnisch betrachtet.
Niemand möchte im Grunde über sein "Ende" nachdenken oder mitten im Leben damit konfrontiert werden. Dabei ist das ein ganz normaler Vorgang - eben der Lauf der Dinge.
Du bist geboren worden und du wirst genau so sicher sterben.

Ich werde nie verstehen, warum sich so viele Menschen vor dem Sterben fürchten.
Ich denke, die Menschen fürchten sich wohl eher davor zu sterben, ohne auch nur einmal richtig gelebt zu haben.
Marcus Aurelius soll schon gesagt haben:
"Nicht den Tod sollte man fürchten, sondern dass man nie beginnen wird zu leben."
So viel ist sicher: Marcus Aurelius wird jedenfalls nie "wirklich sterben", er hat sich mit seinen Weisheiten einen Platz in der literarischen Ewigkeit gesichert. ;))
 
Vergeude deine Zeit nicht mit Ärger, Streit, Unzufriedenheit und ähnlichem. Das tun schon so viele andere. Du solltest es ihnen nicht gleich tun.
Genieße und erfreue dich an deinem Leben - auch mit allen Höhen und Tiefen.
Was bringt es dir, dich darüber zu ärgern, wenn es draußen regnet? - Ändern kannst du daran gar nichts, also kannst du dich genauso gut freuen und dich mit schönen Dingen beschäftigen.
Was bringt es dir, dich darüber aufzuregen, dass die Kinder nicht aufgeräumt haben? - Freu dich, dass du Kinder hast. Erklär ihnen, warum es dir wichtig ist, dass sie aufräumen und räumt gemeinsam auf.
Was, wenn dein Chef deine Mehrarbeit nicht honoriert? - Dann freue dich über dein Engagement, dass du dafür aufgebracht hast, um die Arbeit zu einem gelungenen Abschluss zu führen. Du hast allen Grund, sehr stolz auf deine Leistung zu sein.

Es ist nicht wichtig, dass andere dich und deine Leistungen ständig besonders hervorheben. Wichtiger ist es, dass du mit dir und deinen erledigten Aufgaben zufrieden bist. Dass du dich darüber freuen kannst.
Dann wirst du bemerken, wie unabhängig du von Lobhudeleien anderer Menschen leben kannst. Das macht frei, unabhängig und stark.
Es ist wie ein neuer Energieschub, der dir Kraft gibt, um alle weitere Situationen und Aufgaben erfolgreich zu meistern.

Selbst wenn die Lebensumstände nicht die sind, die du dir für dein Leben irgendwann mal ausgedacht hattest, dann sieh dich doch mal um und schau, was du in deinem Leben bisher schon geleistet und erreicht hast.
Sicher, das ein oder andere hat vielleicht nicht so gut geklappt oder ist völlig daneben gegangen.
Aber hey, was solls - besser mal etwas ausprobiert zu haben und damit gescheitert zu sein, als nie den Versuch gewagt zu haben.
Schließlich sind das Erlebnisse und Erfahrungen, die nur du machen konntest, die dich fördern und auch fordern.

Manchmal trifft man Entscheidungen, über die man sich im Nachhinein total ärgert. Auf gut deutsch: man würde sich am Liebsten selber in den Allerwertesten treten.
Aber im Grunde ist das gar nicht notwendig, denn die Erkenntnisse, die du daraus gezogen hast, werden zu hilfreichen Wegweisern für deinen weiteren Lebensweg. Es wird dir ein besserer Ratgeber sein, als alles oder jeder andere.
Darum ist es wichtig, nicht den Kopf hängen zu lassen oder sich ständig zu beklagen, denn jede Sekunde die du zum Leben zur Verfügung hast, solltest du genießen, dich daran erfreuen und nicht verschwenden, um dich zu ärgern.

Hör auf, dir den Kopf über Morgen zu zerbrechen und ständig an das Gestern zu denken.
Das was dich morgen erwartet, weißt du nicht und was gestern war, ist längst vorbei. Du siehst, was übrig bleibt ist wirklich nur das hier und jetzt - warum dann nicht diesen Moment (und auch jeden weiteren) mit Freude füllen?!


Das war mein Wort zum Wochenanfang.... :))


Text copyright by v-vabelhaft.blogspot.com

Kommentare:

  1. Wunderbar liebe Frau Vabelhaft und ich kann deine Worte nur bestätigen.
    Schau doch mal bei mir, ich habe dich für einen Award nominiert :-)
    Liebe Grüße
    Birthe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hab dir schon was geschrieben ;))
      und nochmals Danke für die Nominierung.

      Löschen
  2. Guten Morgen Frau Vabelhaft,
    Du solltest eine philosophische Runde ins Leben rufen.
    Das ist schwere Kost am frühen Morgen.
    Aber ja du hast Recht. Schluckt mal den Ärger runter und schaut euch mal die Welt an...
    Ich wünsche dir eine schöne Woche,
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schwere Kost - hamwa nich, nur Gedanken..... ;)))

      Löschen
  3. Liebe Frau Vabelhaft,

    Deine Worte sind ja so wahr und eigentlich sollten wir uns alle an der Nase nehmen und über deine Worte nach denken. Wir ärgern uns über Kleinigkeiten und übersehen somit die Schönheiten, welche uns jeder Tag bringt. Mit ganz viel Liebe denken, würde die Welt verändern und wer weiss, vielleicht klappt es ja eines Tages, dass jeder Mensch nur noch Liebe versendet. Ich denke, wir sind auf einem guten Weg.

    Liebste Grüsse schickt dir
    Rosamine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit ganz viel Liebe denken... - was für ein schöner Gedanke!!! :))

      Löschen
  4. Liebe Frau Vabelhaft.....Leichter gesagt als getan. Aber du hast natürlich recht. Wünsche dir einen schöne Woche !!!!
    Dekofreudige Grüße von Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, dass wünsche ich dir auch.
      PS: Es ist eigentlich gar nicht so schwer.... ;)))

      Löschen
  5. Liebe Frau Vabelhaft,
    diese Worte hätten mir am Samstag schon sehr gut getan. Aber vielleicht nützen sie mir heute etwas, um den Tag zu überstehen.
    Ich wünsche dir auf alle Fälle einen schönen Tag und ich hoffe, es geht dir schon etwas besser.
    Ganz liebe Grüße Annisa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anissa fühl dich fest gedrückt - alles wird gut!!!!!!!

      Löschen
  6. Ach Du Liebe, sprichst mir aus der Seele! Hast ja meinen letzten Post entdeckt und ganz ehrlich, ich habe heute noch gute Laune bei der Erinnerung an Samstag! Und das ist es wert, jede einzelne Minute und jeden einzelnen Cent!
    Gut, man wird ein wenig komisch angeschaut, wenn man nur vor sich hin lächelt... (oder auch debil grinst...)
    LG Vanessa

    AntwortenLöschen
  7. Hach was für tolle Worte!
    Immer weiter so, wenn ich nur oft genug davon lese, bleibt vielleicht auch mal was hängen und
    ich ärgere mich dann nächstes Mal nicht mehr über etwas!
    Liebe Grüße,
    Marli

    AntwortenLöschen

Danke, dass du dir Zeit für einen Besuch bei mir genommen hast.