Dienstag, 23. September 2014

Vom Herbst + der Zahnwurzel + der REHACARE


Willkommen Herbst!

Lob des Herbstes

Der Herbst, der heute gibt und nimmt,
Bald uns erfreut, bald uns verstimmt,
Er soll uns dennoch wohlgefallen,
Weil er's doch gut meint mit uns Allen.
Wir wollen uns für seine Gaben,
Woran wir uns erfreu'n und laben,
Recht dankbar alle Zeit erweisen,
Und wollen ihn freudig loben und preisen.
 August Heinrich Hoffmann von Fallersleben (1798-1874)


Heute beginnt offiziell die schönste bunteste Jahreszeit.
Darum hab ich mal die schönsten Herbstbilder aus meinem "Fotoarchiv" herausgesucht.
Ich weiß, es sind keine Meisterfotografien.... - also nicht ganz so streng bewerten. *gg*













 Das war es für heute auch schon fast wieder bei mir.
"Aber ich komm wieder, keine Frage"...... (jaaa, ich denke man merkt wohl, dass ich bin ein großer "Paulchen"-Fan... *g*)

Aber bevor ich mich abmelde, noch ein kurzes Update zu meiner Zahn-Geschichte:
Es ist immer noch nicht überstanden. :((
Der Zahn, vielmehr die Wurzel macht immer noch Mucken - kaum zu fassen, aber wahr.
Eigentlich sollte ja am Sonntag alles wieder verschlossen werden, aber Pustekuchen - das ganze wurde erneut ausgespült. Aber diesmal mit so einem neumodischen Gerät, das gleichzeitig spült und pustet - also "ausgepustetgespült" - nicht sehr angenehm und schmeckte zum k.....
Jetzt soll ich das zweite Antibiotikum zu Ende einnehmen und dann soll der Zahn verschlossen werden und die Wurzel dann auch endlich ihren Frieden erlangt haben... oder so ähnlich. ;))
Ich hoffe, dass ich jetzt ohne große wurzelbedingte Aussetzer über die REHACARE-Tage komme - drückt mir mal die Daumen. :)

Das ist auch der Grund, warum ich kaum auf dem Blog war. 
Ich habe mir schon einen Plan gemacht, wo ich unbedingt überall hin und was ich alles sehen will.
Am Meisten freue ich mich schon auf die Stände mit den technischen Hilfsmitteln, denn ich möchte uuuuuuuunbedingt einmal diesen Stehroller (= könnt ihr euch mal im Internet anschauen - total cool!) ausprobieren.
Ich befürchte nur, dass er für mich unerschwinglich ist... oder ich arbeite demnächst als "Stehroller-Modell" für die jeweilige Firma, die ich dazu überreden kann und arbeite ihn so ab.*GG*
Auf jeden Fall werde ich mir zu allem Notizen und Fotos (falls das genehmigt ist) machen.
Ich bin schon so voller Vorfreude und total gespannt, ob ich auch endlich mal andere Frauen im Rollstuhl in meinem Alter kennenlerne.

So, nu ist aber Schluss, genug gelabert... hihi
Ich wünsch euch was und bis die Tage - nach der REHACARE. :))

PS: 
Hab da doch nochmal eine kleine Frage (schon wieder):
Ich wundere mich, dass ich gar keine neuen Leser/innen dazu bekomme und bin so'n bissel verunsichert, ob das an mir liegt oder bin ich einfach nur zu verwöhnt, weil man mir zu Beginn "die Türen eingerannt hat"?
Ich meine, klar hatte ich zu Anfang mehr Zeit, um große Blogrunden zu drehen und viele Posts zu schreiben. Aber mit dem Schulanfang der Jungfrösche, den vielen Arzt-/Physioterminen und auch das NORMALE Leben nimmt einen ja doch - ab und zu - ;)) mal sehr in Anspruch.
Also, helft mir mal auf die Sprünge, woran liegts oder was sollte ich ändern?


Fotos und Text copyright by v-vabelhaft.blogspot.com
Gedicht: HIER

Samstag, 20. September 2014

Where's she gone?

Wo ich bin? --- Na hier!!!!

Also ich wäre ja schon die ganze Woche lieber zuhause gewesen und hätte euch gerne auf eure lieben Kommentare geantwortet – DANKE dafür!! - aber meine Zahnwurzel hat sich lieber mit dem Zahnarzt verabredet.
Jetzt wisst ihr auch, warum es hier so still geworden ist, denn mit seiner Zahnwurzel im Clinch zu liegen, bringt so einige Nachteile mit sich.

Trotz Antibiotikum und all der diversen Sitzungen die halt nötig sind, rumort die Wurzel weiterhin.
Puh, ich kann euch sagen, ich bin innerhalb der letzten Woche wegen dieser Zahnwurzelentzündung zweimal "zu Boden" gegangen.
Ja, ich sehe schon - bei der einen oder anderen rollen sich bei dem Wort "Zahnwurzelentzündung" auch die Fußnägel hoch... - ihr wisst anscheinend, um was es sich handelt.

Nun ist die ganze Angelegenheit immer noch nicht ausgestanden.
Meine Zahnwurzel bekommt irgendwie nicht genug vom Zahnarzt und hat sich direkt ein weiteres Date am Sonntag(!!!!!!!!!!!) gesichert.
Ja, ich könnte mir auch gar nichts – also wirklich nixxxxxx schöneres vorstellen, als an einem Sonntag zum Zahnarzt zu gehen. 

Ihr etwa???


Text copyright by v-vabelhaft.blogspot.com

Dienstag, 16. September 2014

Ich glaub mich knutscht ein Taxifahrer... oder wie Gerüchte entstehen

Und dann war da noch die Fahrt zu Physio...

Normalerweise fahre ich ja mit dem Taxi dorthin - öhm... nicht ich das Taxi, sondern das Taxi samt Fahrer mich, schon klar, oder?? *grins*
Bei der Physio angekommen immer das gleiche Prozedere: Der Fahrer steigt aus, holt den Wheely aus dem Kofferraum und hilft mir aus dem Taxi in den Wheely. Dann sind die jeweiligen Herren ja immer noch so freundlich und bringen mich in die Praxis hinein - eben echte Gentlemen!!!

Meistens wartet dort schon der nächste Fahrgast, eine ältere Dame, die dann mit dem Taxi nach Hause gebracht wird.
Die alte Dame hat es wirklich in sich, denn diese Frau X jenseits der geschätzten 65 Jahre hat es immer seeeeeeeeeeeeeeehr eilig (mir wurde gesagt, dass es ein "Tick" von ihr wäre, da sie dieses Theater schon über Jahre vollführe).

Sie duldet keine Verspätung IHRES Taxis und sollte doch der Fall einer Verspätung eintreten, steht sie schon am Fahrzeug, bevor es überhaupt zum Halten gekommen ist.
Dann reißt sie die Beifahrertür auf und tippelt nervös mit lautem, genervtem Schnaufen von dem einen auf den anderen Fuß und erwartet von MIR ein sofortiges Aussteigen, was, wie wir ja  alle wissen, nicht ohne Wheely und beschriebener Hilfe geht.

Je länger es dauert bis ich endlich aus dem Auto bin, desto genervter wird sie.
Das hat wiederum zur Folge, dass mich das so nervös macht, dass ich verkrampfe und dann geht erstmal gar nix mehr, was Frau X aber wohl eher als Provokation meinerseits ansieht und schon mal versucht hat, sowohl den doch recht kräftig gebauten Taxifahrer, als auch mich aus dem Weg zu schieben, damit sie endlich ins Taxi klettern konnte....

Ich muss ja nicht großartig erwähnen, dass das bei mir zu weiteren Verkrampfungen und zu einem "Wortgefecht" zwischem dem Taxifahrer und der alten Dame geführt hat.
Naja, lange Rede kurzer Sinn, seitdem wartet Frau X ganz brav drinnen, bis der Fahrer mit mir hereinkommt und sie mitnimmt.

Dann kam der Tag, an dem Frau X auf Herrn Frosch traf...
Herr Frosch hatte Urlaub, fuhr mich zur Physio und schob mich in die sehr voll besetzte Praxis, fragte (wie die Taxifahrer sonst auch immer) "Halbe Stunde?". Ich bejahte.
Frau X sah das wohl als Stichwort an und ging auf meinen Mann zu, sah ihn erwartungsvoll an und wartete anscheinend darauf, von ihm zum vermeintlichen Taxi gebracht zu werden.

Herr Frosch, der die Dame ja nun nicht kannte, schaute sie nur kurz an, beugte sich zu mir herunter und gab mir einen liebevollen Abschiedskuss....  - natürlich auf den Mund.
Das Gesicht von Frau X hättet ihr sehen müssen... leider hat man ja nie in den wirklich wichtigen Momenten eine Kamera zur Hand!
Frau X war von der sich vor ihr abspielenden Szene so entgeistert, dass sie ausrief (eigentlich war es eher ein ziemlich schriller Aufschrei): "Sie werden vom Taxifahrer geküsst?! - ICH wurde noch nie geküsst."

Tja, und so gehe ich in die Geschichte ein, als die Taxifahrer-knutschende-Wheely-Frau, die ständig das Taxi absichtlich lange blockiert, das sowieso immer zu spät kommt....
Tztztz... Sachen gibts!

PS: Und jetzt mal raus mit der Sprache: Welche eurer Aktionen haben es auch schon in die Gerüchteküche geschafft???


Text von v-vabelhaft.blogspot.com

Sonntag, 14. September 2014

Be yourself

Willkommen im modernen Leben!

Sie sind eine Frau und haben einen von der Natur vorgegebenen Körper? - Das muss nicht sein!!
Jetzt haben sie die Möglichkeit, ihr jämmerliches Aussehen zu ändern.

Alles kein Problem - wir spritzen hier ein bisschen, pimpen da ein bisschen, saugen da was ab und füllen es an anderer Stelle wieder auf, schnippeln hier und da und schon sind sie DIE perfekte Frau.

Sie werden staunen, wie ihnen die Männer zu Füßen liegen werden, wie begehrt sie sein werden und sich darüber freuen können, jede normale Frau zu 100% auszustechen, egal ob im Job (ihr Chef hätte SIE am Liebsten sowieso schon längst vom Fleck weg geheiratet!), ob in der Boutique (wer möchte seine Ware nicht an ihrem perfekten Körper sehen?) oder wenn es um Männer geht (welcher Mann würde sich denn schon gern mit einer zweitklasssigen Frau abgeben, wenn er SIE, die perfekte Frau an seiner Seite haben könnte?!).
Sie sehen, ihr Leben wird so viel leichter, unbeschwerter und sorgloser.

Und das ist noch nicht alles! - nein, sie haben auch eine lebenslange Garantie auf ihre perfekt modellierten Brüste, bis ins hohe Alter.
Selbst im Altenheim wird ihnen ihr perfekter Körper ein großes Ansehen einbringen. Sie werden nicht nur die beste Pflege aufgrund ihres perfekten Körpers erhalten (der nach wie vor sehr anziehend wirkt!!!), sondern während ihre Zimmergefährtin aussieht, als wäre sie Methusalems Großmutter, werden sie immer wieder mit ihrer eigenen Enkeltochter verwechselt.

Selbst im Sarg werden sie so perfekt aussehen, dass alle anwesenden normalen Frauen vor Neid erblassen und die Männer ihr Ableben für eine sinnlose Verschwendung halten werden.

Also melden sie sich noch heute direkt zur morgigen Körperkorrektur an und sie werden die Welt schöner machen...


Ja, manchmal gewinne ich den Eindruck, dass es genau so in unsere Köpfe suggeriert wird.
Wir sind im Alltag umgeben von makelloser Schönheit und perfekten Körpern. Egal wo wir uns heutzutage hinbewegen, sind wir immer mit der perfekten Frau konfrontiert. Sie schaut uns von Plakatwänden, aus Zeitschriften, aus dem TV, von Cremetiegeln bis hin zu Konservendosen an.

Sie sind immer und überall und reden uns normalen Frauen still und heimlich ein, unsere Körper seien nicht perfekt.
Nach jahrzehntelanger Gehirnwäsche haben sie damit sogar noch Erfolg, denn morgens im Spiegelbild sehen wir als erstes was uns nicht gefällt. Grinst uns dann noch frech die Waage unser Körpergewicht entgegen, ist der ganze Morgen schon gelaufen.
Den Rest gibt uns die attraktive und wohlgeformte Frau auf der Duschgelflasche und zum Schluss holt die faltenfreie Frau auf dem Cremeverpackung zum letzten Schlag aus.

Warum lassen sich gestandene Frauen so verunsichern?
Nehmen wir nur mal die Dame von dem Cremetiegel. Wie lange wurde an dem Gesicht "gephotoshoppt" bis es dementsprechend aussah? Und das nur, weil das "Ausgangsmaterial" nicht "gut genug" war???
Leider steht das nicht auf der Verpackung drauf und so gibt man sich viel zu schnell der Illusion hin, dass dieses Modell Frau wohl perfekt ist.

Aber jetzt mal ganz ehrlich - auf jeder erdenklichen Creme steht etwas von einer straffenden Wirkung, vom jugendlichen Aussehen und Falten minimierenden Effekt.
Aber die Creme, die einer Frau ihr faltenfreies, jugendliches und gestrafftes Gesicht erhält, wurde noch nicht erfunden!!
Habt ihr denn nicht bemerkt, dass alle Frauen auf der ganzen Welt trotz aller auf der Packung stehenden Versprechungen altern?
Wir altern alle, da hilft auch keine Creme - und sei sie noch so teuer.

Ist die Alternative dann wirklich eine "Körperkorrektur"? Damit wir dem gängigen Schönheitsideal 08/15 entsprechen und sich eine Frau der anderen in den Hauptmerkmalen gleicht?
Wollen wir wirklich mit zum Teil totgespritzen Gesichtern unserer Familie gegenübertreten?
Kommen wir damit zurecht, wenn unsere Kinder sich vor dieser unbeweglichen Maske, die mal unser Gesicht war, erschrecken und womöglich Alpträume bekommen?
Wäre ein fettabgesaugter, busengepimpter, gelifteter Körper wirklich das Maß aller Dinge?
Ganz unter uns, ich habe noch nie jemanden gesehen, der mit totgespritzen Nerven oder Aufpolsterungen im Gesicht oder einem aufgearbeiteten Körper schön ausgesehen hat (und davon gibt es eine große Anzahl an Beispielen). 

Warum können wir nicht einfach in Würde altern?Ich sag euch, was ich darüber denke. Weil wir Frauen von kleinauf hören, wie wichtig Schönheit ist.
Das ganze fängt bei den Märchen an, geht über die kleine, langbeinige, superblonde und   superschlanke Modepuppe bis hin zur ersten Modezeitschrift.
Wir eifern dem vorgegebenen Ideal nach, denn wir wollen einfach gefallen.
Der Haken an der Sache ist, dass Schönheit immer im Auge des Betrachters liegt und jeder Mensch ein anderes Schönheitsideal im Kopf hat.

Es gibt keine zwei Frauen, die den gleichen Körper haben.
Jede Frau ist individuell und "auf Maß" von Mutter Natur zugeschnitten.
So wie du bist, bist du genauso, wie du sein sollst - da gibt es kein "Wenn und Aber". PUNKT!!
Auch wenn du etwas zu viel, oder so wie ich zu wenig, auf den Rippen hast - ganz egal.
(Ich rede nicht von maßloser Völlerei, Bulimie, Magersucht oder ähnlichem!!!)

Also hören wir Frauen doch einfach auf, untereinander zu konkurrieren und einem Ideal hinterher zu rennen, das nur eine Erfindung von findigen Werbefachleuten (in der Regel Männer) mit gutem Photoshop ist.
Lasst uns doch einfach unsere natürliche Weiblichkeit mit all ihren Vorzügen, z.B. durch tolle Kleidung, dezentes Make Up und eine gepflegte Maniküre unterstreichen, so dass wir uns trotz der vielleicht vorhandenen Problemzönchen einfach wohlfühlen und wir selbst bleiben.

 Be a woman... - be yourself and love your individual femininity
 
Text copyright by v-vabelhaft.blogspot.com



Mittwoch, 10. September 2014

Just a little reminder for you

Nur nochmal ganz schnell eine kleine Erinnerung für dich:

Du hast nur dein jetziges Leben, es ist nicht austauschbar, nicht verhandelbar, nicht verlängerbar - vergeude es also nicht mit Sinnlosem.
Hör auf, dich über Nichtigkeiten aufzuregen, dir mit innerer Unzufriedenheit den Tag zu vermiesen oder dir über etwas Gedanken zu machen, das schon längst vergangen ist - daran kannst du eh nix mehr ändern (nur mal so nebenbei bemerkt).

Warum regst du dich überhaupt auf? Wenn du mal wirklich überlegst, wie viel Energie und Zeit du damit verschwendest, dann müsste dir doch eigentlich schlecht werden, oder?
Ich sags dir gerne noch einmal: Es ist DEINE LEBENSZEIT, verplempere sie nicht!!!!

Am liebsten würde ich dich jeden Morgen, selbstverständlich mit einer Tasse Kaffee/Tee für dich (das ist ja wohl Leserservice pur!! *grins*), an deinem Bett begrüßen und dir sagen, wie wichtig es für dich ist, jede einzelne Sekunde DEINES LEBENS zu genießen.

Auch wenn du jeden Tag den gleichen alltäglichen "Murks" zu tun hast, dann freu dich doch zur Abwechslung mal drüber. Du bist gesund und kannst all diese alltäglichen Dinge verrichten und selbst wenn du nicht so fit bist (ich weiß wovon ich spreche!), freu dich über all das, was dir möglich ist zu tun.
Schau dir z.B. nur deine Kinder an - sind sie nicht großartig?!
Klar haben sie auch hier und da kleinere (bis größere) Macken, aber ohne DICH wären sie gar nicht hier!

Schau dir nur deinen Mann/Freund/Lebensabschnittsgefährten an - ist es nicht wunderschön, dass er an deiner Seite ist?!
Ja klar, auch er hat immer mal wieder kleinere bis größere fehlerhafte Werkseinstellungen*, aber wer hat die denn nicht?!!? ;)))
PS: *War das jetzt nicht äußert diplomatisch und liebenswert formuliert?? *gg*

Schau dich im Spiegel an und staune über deine schönen Augen, deine süße (Stups-)Nase und dein wunderschönes Lächeln.
Warum willst du das vor der Welt da draußen verstecken - nur weil du unzufrieden bist, dich geärgert oder aufgeregt hast??? Tschuldige, aber das wäre totaler Blödsinn und vor allem Verschwendung!
Wenn du erstmal in der Kiste unter der Erde liegst, wirst du nie wieder andere Menschen mit deinem Lächeln und du dich auch nicht an deinem erfreuen können.

Also hör auf, dich zu ärgern und dich aufzuregen (gibt eh nur hässliche Falten auf der Stirn *g*).
Ja auch dann, wenn dir der I.... vor dir im Auto gerade die Vorfahrt genommen hat - freu dich einfach, dass du die bessere Autofahrerin von euch beiden bist!! ;))

Jetzt rate mal, warum ich dir das wieder in Erinnerung gerufen habe?
Richtig, weil ich eingesehen hab, viel zu viel Zeit meines (gesunden) Lebens damit verbracht zu haben, mich über Blödsinn aufzuregen, anstatt meine Zeit mit schönen Dingen zu füllen, wie z.B. mit oder ohne Kinder wild und ausgelassen zu meiner Lieblingsmusik durchs Haus zu tanzen.
Das wäre dann eine wunderschöne Erinnerung gewesen....
So aber gibt es solche Erinnerungen nicht und weil ich verhindern möchte, dass du eines Tages feststellst, auch auf die falschen Dinge, wie Aufregung, Ärger, Lästereien, Unzufriedenheit, usw. gesetzt zu haben, schreibe ich es dir immer wieder gerne auf. :))

Zum Schluss noch eine Testfrage:
Was ist deine Aufgabe? .... Ja, du da vorn, mit dem rot gestreiften Pulli...
Richtig!!!

L*E*B*E*N... und DEIN Leben in vollen Zügen genießen!!!!




PS: Das ist immer noch nicht der Post, von dem ich gestern gesprochen habe. Aber manchmal muss man Prioritäten setzen und bevor ich hier noch platze, lasse ich es lieber raus... :P



Text copyright by v-vabelhaft.blogspot.com

Dienstag, 9. September 2014

Schnelle Zeiten + REHACARE

Ich weiß nicht was los ist, aber seit dem 1. September verrinnen mir die Minuten, Stunden, Tage nur so durch die Finger.
Liegts an mir oder an dem Monat? Schwierige Frage oder sollte ich besser sagen: "Schwäääre Kost" *gg*
Mensch...und ihr seid die Leidtragenden, da ich kaum noch Zeit finde, hier anwesend zu sein.
Ich sollte demnächst den Herren Doktoren einfach die Termine mit der Begründung absagen, dass ich BLOGGEN muss... - auf deren Gesichter bin ich gespannt. *grins*

In diesem Monat findet auch wieder die jährliche REHACARE in Düsseldorf statt.
Auf der REHACARE geht es grob gesagt einzig und allein darum, alle möglichen Hilfsmittel vorzustellen, die es für Menschen mit Handicap gibt.
Ich bin schon sehr gespannt und hoffe auf viel neuen Input, die mir ein Leben mit Handicap erleichtern und vereinfachen können.
Dieses Jahr will ich unbedingt dorthin. Im letzten Jahr hatte Herr Frosch leider einen Gipsarm und hätte die Strecke mit dem Wagen nicht wirklich gut bewältigen können.
Jetzt sind wir am planen, welche Tage wir nach Düsseldorf fahren und welche von den Ausstellern wir besuchen wollen.
Das bedeutet natürlich auch wieder Zeit zum Planen und Organisieren einzurechnen, denn einfach so unter der Woche mehrere Tage unterwegs zu sein, ist immer mit Aufwand verbunden.

Ich möchte mich noch für eure vielen Kommentare zu meinem letzten Post bedanken.
Danke, dass ihr mir so viele Tipps gegeben habt.
Ich habe mir auch nochmal Gedanken dazu gemacht und beschlossen, mich nicht so verrückt zu machen und mich selber nicht so unter Druck zu setzen.
Ich möchte den Spaß daran nicht verlieren und auch keine "zweitklassige Ware" abliefern. ;))

Eine Frage habe ich allerdigs dann doch noch. Und zwar habe ich entdeckt, dass ich unter "Spam" total viele englisch-sprachige Kommentare habe, die immer anonym im Minutentakt versendet werden, aber auch rein gar nichts mit meinem Blog zu tun haben.
Wie geht ihr damit um?

So, für heute war es das. Versprechen tu ich nix, aber ich hoffe, morgen endlich meinen Post fertig zu bekommen, der seit Tagen hier brach liegt.



Text copyright by v-vabelhaft.blogspot.com


Samstag, 6. September 2014

Hello again

So meine Herrschaften, ich bin zurück.

Habt ihr mich denn auch alle schön vermisst? *frechgrins*
Aber wie ich gesehen habe, hat sich doch tatsächlich unsere Lieselotte hier zu Wort gemeldet und euch unterhalten. ;))
Diese "Flohbündel" heutzutage....tssssssssss -- FRÜHER hätts das nicht gegeben!!!! *LACH*

Vielen, vielen, vielen, vielen D*A*N*K für eure lieben Worte und Genesungswünsche!!
Es hat mir so gut getan, von euch zu lesen.
Ich frag mich, wie ich bisher ohne EUCH ausgekommen bin??!!!!??
(Und Marli: ICH bin doch nicht Blog-süchtig...- ICH doch nicht... nöööööööööö, gar kein bisschen nicht.... nöö, nöö, lass ma'....... überhaupt gar nicht!!)

Ich hab mich wirklich bemüht, bei euch allen zu lesen und zu kommentieren.
Wie schafft ihr das bloß alle, immer und überall zu kommentieren und nebenbei euch um euer Leben - also, das ANALOGE Leben ;)) - zu kümmern?
Habt ihr mehr als 24 Stunden pro Tag zur Verfügung?

Ich möchte ja überall und jedem etwas schreiben, denn die Kommentare sind ja wie das Salz in der Suppe. Aber mittlerweile sind es so viele Blogs, dass ich kaum noch hinterher komme und dann hab ich noch "neue" Blogs gefunden, die ich interessant finde...
Ich bin etwas ratlos, wie ich es schaffen soll, überall einen Kommentar und meinen eigenen Blog zu schreiben und mein "normales" Leben auf die Reihe zu bekommen.
Ihr seid doch schon länger dabei, sozusagen "alte Hasen" in diesen "Showgeschäft". ;))) Wie handhabt ihr das???????????????????

Aber nun möchte ich auch endlich ♥ meine lieben neuen Leserinnen ♥ sehr herzlich Willkommen heißen.
Ich freue mich so sehr, dass ihr bei mir seid und mich nun begleitet.

♥♥♥♥♥♥♥♥


Und nun noch ein paar Hinweise zu etwas anderem: ;))

1. Wie viele sicherlich wissen, habe ich euch HIER eingeladen.
Nun sind nur noch 2 Plätze frei und warten darauf von DIR und DIR gebucht zu werden!!
Also zögert nicht und bucht JETZT!!  Ich freu mich auf EUCH!!!

2. Ich möchte mich für einen Fauxpas entschuldigen, der mir HIER unterlaufen ist, denn der Spruch stammt nicht aus meinem früheren Poesiealbum, sondern war ein (Abschieds-)Spruch eines Lehrers von einem meiner Jungfrösche.
Dazu sollte ich erklären, dass ich am Nachmittag in alten (sentimentalen) Erinnerungs- und Poesiebüchern geblättert hatte.
Ich denke, dadurch dass es mir schon nicht so gut ging, hab ich das beim Post schreiben durcheinander gebracht.
Sorry.
(Aber ich hab nochmal ins Poesiealbum geschaut und meine Lehrer/innen haben immer sehr sinnige Sprüche hinein geschreiben. Neben den üblichen Verdächtigen wie: "In allen 4 Ecken..." erschienen mir die "Lehrer-Weisheiten" als Kind richtig fade. *grins*)

3. Bedanken möchte ich mich auch für die schon eingegangenen Antworten von euch zu DIESEN FRAGEN (ganz unten vom Text) - ♥ lieben Dank ♥!!!
Falls noch jemand die restlichen Fragen beantworten kann, wäre ich sehr dankbar.
Außerdem ist mir die vergessene Frage wieder eingefallen:
- Brauche ich zusätzlich eine Facebook-Seite zu meinem Blog?
Ich habe nämlich gesehen, das sehr viele so etwas auf ihrem Blog verlinkt haben.


Das wars für heute.
Seid ihr überhaupt noch da?? ----------- Hmmm,....war wohl doch ein bisken zu lang.... *grins*

Ich schick euch jedenfalls f(v)abelhafte Grüße durchs Netz und werde jetzt üben gehen, mich kürzer zu fassen. ;)))
(Aber das mit den Herzchen ♥, kann ich doch jetzt wohl richtig gut, oder??? *lach*)

Text copyright by v-vabelhaft.blogspot.com

Donnerstag, 4. September 2014

Psssssst....

...Frauchen schläft gerade.

Ich nutze jetzt einfach die Gunst der Stunde und melde mich auch mal zu Wort - aber verratet mich bloß nicht...

Ich darf mich kurz vorstellen, mein Name ist:
Minimi-Lieselotte-FreundSchlappohr-Kleine-Aus-Baby-Schnuffi-Stups-Nein-Flocke-RuntervomSessel.


Ich weiß, ich weiß, ein ganz schön laaanger Name.
Aber oft kürzen meine Leute ihn ab und sagen dann einfach nur "Stups" oder "Minimi" oder (ganz schön oft) "RuntervomSessel" usw.
Manchmal wäre es mir lieber, sie würden mich einfach nur "eure Durchlaucht" nennen. Ja, das würde mir wahnsinnig gut gefallen.

Was mir im Moment gar nicht gefällt ist, dass es Frauchen gar nicht so gut geht (wenn sie wach wäre, würde sie euch bestimmt alle grüßen).
Sie liegt seit ein paar Tagen nur noch auf der meiner Couch und mag nicht aufstehen.
Ich versuch wirklich mein Bestes. Ich bin immer an ihrer Seite oder auf ihrem Bauch.... weil sie doch immer sooo friert!


Selbst wenn ich ihr mein Lieblingspielzeug, das Schweinchen bringe, tätschelt sie mir nur das Köpfchen und sagt: "Heute nicht."
Dabei lacht sie doch sonst immer, wenn ich ihr mein Spielzeug bringe und sie spielt ja auch so gerne damit.
Lästig wird es nur, wenn sie anfängt, es wie wild durch die Gegend zu schmeißen und ich es dann immer wieder aus dem Weg räumen muss, damit niemand darüber stolpert. Menschen.....
Aber heute würde ich es sogar liebend gern für sie wieder wegräumen, wenn sie nur endlich wieder aufstehen würde.


Außerdem ist es so schade, dass Frauchen nicht mit auf die großen Schnüffelrunden kommt.
Wo soll ich mich denn dann mal zwischendurch ausruhen???
Ja meint ihr denn, dass einer der Herrchen auf die Idee kommt, mich während der Runde mal auf den Arm zu nehmen??? - Pustekuchen... ich muss die ganze Zeit SELBER, auf meinen eigenen Pfötchen laufen!!!!
Wenn Frauchen dabei ist, kann ich jederzeit auf ihren Schoß hüppen, mich schön spazieren fahren lassen und die Welt von oben betrachten. Hach, hoffentlich geht es ihr morgen wieder besser...
Dabei fällt mir ein, ich werde mich jetzt erstmal wieder bei Frauchen ankuscheln, sonst vermisst sie mich noch.

Ich hoffe, euch hat mein kleiner Abstecher ins Bloggerland gefallen. Vielleicht, wenn ihr mögt, komm ich ja auch noch mal wieder und erzähle euch dann ein bisschen mehr von meinem Leben als Wheely-"Begleithund".

Wuff-Wuff!



Fotos / Text von v-vabelhaft.blogspot.com

Montag, 1. September 2014

Auch diese Tage gibts

Vielleicht hat sich die Eine oder Andere schon etwas gewundert, das die "Wortkonstruktionen" hier und bei euch in den Kommentaren nicht ganz soo kreativ(??) sind.

Aber das hat einen Grund: Frau Vabelhaft schwächelt zur Zeit etwas...

Ich bin nicht ganz so auf der Höhe - also, ich mein natürlich körperlich, obwohl... man kann sich ja nie ganz von so manch einer geistigen Umnachtung frei sprechen, oder? *gg*
Es kommt jetzt ganz darauf an, wie schnell meine körperliche Konstitution sich bereit erklärt, wieder fit zu werden und das macht sie von ultra vielen Faktoren abhängig.

Mein bevorzugter Ort ist seit gestern die Couch und sitze liege die Dinge aus.
Solltet ihr in den nächsten Tagen nichts von mir sehen.. ähm, lesen, dann bitte nicht wundern und biiiiiiiiitte, biiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiitte, nicht verärgert sein, wenn ich nicht die Kraft aufbringe, überall zu kommentieren. (Aber ich versuch mein bestes, euch nicht zu enttäuschen!!!)

Ich bin nach den wenigen Zeilen schon wieder ziemlich schlapp und werde jetzt einfach noch etwas "Augenpflege" ;)) betreiben, damit ich so schnell wie möglich wieder in alter Form zurück bei euch sein kann. 
Und wie gesagt, bitte verzeiht mir, wenn ich mich etwas rar mache....
Aber: heut' ist ja nicht alle Tage, ich komm wieder (muaahaha*gg*), keine Frage! (*gg*)



Text von v-vabelhaft.blogspot.com