Dienstag, 30. Juni 2015

Ein Abschluss und endlich 19 3/4

Ich denke, ich schulde euch noch meinen Geburtstags-Post... ;)))
Allerdings fällt er sehr viel unspektakulärer aus, als manch einer vielleicht meinen würde.... ich feiere nämlich lieber nur im engsten Kreis.
Vor einigen Jahren sah das noch anders aus... aber da war ich teilweise aufgrund der Vorbereitungen schon so platt und erschöpft, dass ich meinen Geburtstag überhaupt nicht mehr richtig genießen konnte und irgendwann hab ich einfach beschlossen ohne dieses ganze Tohuwabohu auszukommen.

An dieser Stelle muss ich noch einen kleinen Fehler meinerseits eingestehen... *räusper*
Als ich den letzten Post schrieb, war ich schon in heller Aufregung und Vorfreude und hab mich in den Tagen vertan, denn zusätzlich zu meinem Geburtstag feierten wir mit unserem Juniorfrosch seinen Abschluss... und das einen Tag vor meinem Geburtstag!

Lange Rede, kurzer Sinn. Mein großer Tag fiel also noch in die letzte Woche und nicht aufs Wochenende.... wer soll denn auch bitte bei so vielen großartigen Anlässen den Überblick behalten???  *lach*
Außerdem kommen solche Verwechslungen schon mal vor, wenn man... ähhh, also ICH, so eine magische Geburtstagszahl erreicht.... *halt-mir-den-bauch-vor-lauter-lachen*

Die Aufregung über den mit Bravour bestandenen Schulabschluss unseres Juniorfrosch vermischte sich also mit meiner Vorfreude...


Aber eines kann ich euch als Mama sagen... ich war richtig nah am Wasser gebaut, als unser Junior sein (klassenbestes!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!) Zeugnis auf der Bühne überreicht bekam...


Es ist einer dieser Momente, die man nicht in Worte fassen kann, aber in dem die Gefühle mit Herz und Hirn Achterbahn fahren.... ich denke, die eine oder andere wird wissen, was ich meine...
Jeder Abschluss und jedes Weiterkommen der eigenen Kinder ist doch etwas ganz besonderes!

Auf jeden Fall bin ich so unsagbar s t o l z - und das beschreibt es eigentlich nicht annähernd... ♥♥♥

Nun stehen die Ferien an und wir hoffen, dass der Sommer auch noch folgt. Den Sommeranfang haben wir auf jeden Fall schon mal mit wärmeren Regen begonnen... *gg* und mittlerweile läßt sich der Sommer auch immer öfter mal blicken - mit Sonne und allem was dazu gehört!!


Für den Juniorfrosch gab es einen Reise-Gutschein als Belohnung für seine hervorragenden Leistungen. Natürlich wird beinahe die ganze Clique mit von der Partie sein (hihi...nein, nicht alle auf unsere Kosten!!) und wir, Herr Frosch und ich werden dann sehen, wohin es uns verschlägt.
Ja, so ist das, wenn plötzlich alle Jungfrösche flügge werden...



Und nun wären wir auch schon bei meinem Geburtstags-Tag *lol* angelangt.... ;)))

....alles begann um Mitternacht, denn da wurde ich mit einem Kuss, einem Ständchen, Geschenken und einem großen Strauß roter Rosen von Herrn Frosch geweckt..... ♥♥♥♥♥♥
Mit zersaustem Haar, aber einem Lachen.... und mit Tränen in den Augen, nahm ich die Glückwünsche und den wunderschönen Strauß Rosen entgegen.


Tja, wer jetzt auf mehr Romantik oder eine aufregende Bettgeschichte gehofft hat, den muss ich an dieser Stelle leider enttäuschen.... *kicher* denn kaum 5 Minuten später schlummerte ich schon wieder selig in meinem Kissen.
Man darf schließlich nicht vergessen, dass ich tags zuvor einen anstrengenden und aufregenden Abschlussfeier-Tag des Juniors hinter mich gebracht hatte..... *lach*


Aber am nächsten Morgen am Frühstückstisch fing mein Geburtstag dann aber so richtig an.... mit Kaffee!!, Erdbeeren (die hatte ich mir zum Frühstück gewünscht...), noch einem Ständchen - diesmal von allen anwesenden Fröschen - uuuund weiteren Geschenke.... :)))


Während des Frühstücks gab es dann eine süße und völlig unerwartete Überraschung, denn Fleurop klingelte an und mir wurde ein richtig f(v)abelhafter Blumenstrauß überreicht, den mir meine allerliebste Freundin von Weit-Weit-Weg extra zu meinem besonderen Geburtstag geschickt hatte.
Das war echt eine supertolle Überraschung - ich hab mich soooo riesig gefreut!! Nochmals 1000 Dank meine Liebe!!!!

 ...Geburtstag feiern ist ja so schön!!! *schwärm*

Sind da nicht außergewöhnlich schöne Blumen eingebunden gewesen?!


Leider ist der schöne Strauß mittlerweile verwelkt, ebenso meine wundervollen Rosen - aber trotz meiner e x t r a betont "zarten" Hinweise *glucks* sah sich niemand genötigt, diese zu ersetzen... *grins*



Nach einer kleinen Verschnaufspause, ging es am frühen Nachmittag an einer familiär gefüllten Kaffeetafel munter weiter. Natürlich mit noch mehr Geschenken uuuund einem tollen von Herrn Frosch ♥ selbstgezauberten Erdbeerkuchen, der mit meiner magischen Geburtstagszahl 19 3/4 versehen war... *yeah*



Hab ich schon erwähnt, dass ich Geburtstag feiern toll finde?!! ♥

 
Zum Abend gab es dann eine weitere Überrasschung für mich... meine "Männas" hatten nämlich bei meinem Lieblings-China-Restaurant einen Tisch reserviert *so toll* ....und natürlich bekam ich...
 na, wer kann es erraten? ;)))

....tatsächlich weitere Geschenke, u.a. diese hübschen Blumen von der Freundin meines Jungfrosches...



Und nun nochmal einen Blick auf meine Geschenke... jetzt fällt mir erstmal auf, das es gar nicht alle Geschenke aufs Foto geschafft haben.
Aber entweder waren sie schon im Einsatz, wie z.B. das schöne Seidentuch oder der Schmuck.... Naja, und das andere bestand wohl aus Erdbeeren oder/und Schokolade.... und beides ist nicht lange genug im fotogenen Zustand geblieben..... *ggggggg*


Ach, das war so ein schöner Tag.... eigentlich könnte ich jeden Tag Geburtstag haben - das ist ja sooooo toll!!! ;)))



PS:
Ich habe mich so über eure vielen lieben Kommentare zu meiner Vorfreude gefreut und schon wieder musste ich beim Lesen ein Taschentüchlein zücken... es ist sooo schön, was ihr mir da alles immer so in Worte verpackt. ♥
Es war auch wirklich toll zu lesen, dass ihr euch ebenso auf eure Geburtstage freut wie ich und die meisten auch nix auf irgendwelche willkürlichen ;))) Zahlen geben.




Fotos und Text von v-vabelhaft.blogspot.com

Mittwoch, 24. Juni 2015

Genießen... bei jedem Wetter

Um mich herum höre ich die Leute nur meckern... und zwar über das Wetter. 

Liebe Leute,

jedes Jahr die gleiche Leier. Entweder ist es zu kalt oder zu warm, zu nass oder zu trocken.
Es gibt kein Wetter das jedem gefällt. Irgendeiner hat immer etwas auszusetzen.
Klar, ich kann gut verstehen, dass dieses Wetter einem auf den Keks gehen kann. Aber deswegen immerzu brummelig zu den dicken Regenwolken hinaufzustarren und rumzustänkern bringt ja auch nix.


An dem Wetter können wir nichts ändern, aber an unserer Einstellung!!!
Warum nicht einfach mal fröhlich sein um seiner selbst willen und nicht bloß, weil die Sonne gerade scheint.
Warum nicht einfach mal beschwingt durch den Tag kommen, ohne es vom Wetter oder sonstigem abhängig zu machen.
Warum nicht einfach mal einen ausgedehnten Spaziergang unterm Sommerregen machen ohne diese olle Miesepeterstimmung.


Ich sag euch was: Man sollte jeden einzelnen Tag genießen, noch genauer jeden einzelnen Moment..... - und das unabhängig vom Wetter!!! ;)))
Wer weiß denn schon wieviel Lebenszeit jedem Einzelnen mit auf den Weg gegeben worden ist.
Also fangt doch mit dem Genießen an....

Mein Genießen, trotz dicker Regenwolken, fing heute morgen in der Küche beim Backen an:
Ein Traum aus frischem Rhabarber und leuchtend roten Erdbeeren mit einem Hauch Joghurt....... f(v)abelhaft!!!!!

Meine Therapeutin am Reitstall hatte mir den letzten Rhabarber vor dem Saisonende aus ihrem Garten mitgebracht....mmmmhh, er roch so gut und so frisch...


Und weil der Kuchen sooooooo lecker und wirklich einfach nur ein Genuss ist, hab ich euch auch ausnahmsweise ein Rezept mitgebracht. Ein besseres Rezept zum Abschluss der Rhabarberernte könnt ihr kaum finden... *gg*


Erdbeer - Rhabarber - Joghurtkuchen

200g Rhabarber
200g Erdbeeren
180g Butter
200g Zucker
1 P. Vanillinzucker
3 Eier
280g Mehl
1/2 P. Backpulver
125g Joghurt

Den Rhabarber schälen und in 1cm lange Stückchen schneiden und die Erdbeeren halbieren.

Die weiche Butter, den Zucker und den Vanillinzucker schaumig rühren.

Die Eier einzeln unterrühren.

Mehl und Backpulver miteinander vermischen und mit dem Joghurt abwechselnd in die Masse unterrühren.

Den Teig in eine gefettete und mit Mehl bestäubte Springform füllen.

Die Erdbeeren und Rhabarber mit etwas Zucker vermischen.

Die Hälfte davon in den Teig drücken und den Rest auf dem Teig verteilen.

Bei 175°C 50 -55 Minuten im vorgeheizten Backofen backen. (Stäbchenprobe)

Auf dem Kuchengitter auskühlen lassen.

Vor dem Servieren mit Puderzucker bestreuen

.....und genießen! 




PS: Just in dem Moment, in dem ich den ersten Bissen im Mund hatte, kam die Sonne zum Vorschein... - wenn das mal kein Zeichen war.... ;)))


Fotos und Text von v-vabelhaft.blogspot.com

Mittwoch, 17. Juni 2015

Vorfreude

Eigentlich wollte ich einen ganz anderen Post schreiben, aber ich bin so hibbelig, dass ich mich nicht vernünftig konzentrieren kann.
Ist es euch auch schon mal so ergangen?


Vorfreude auf etwas Besonderes ist ja gut und schön, aber die Zeit kann einem bis dahin auch sehr lang vorkommen.
Mir ergeht es momentan jedenfalls so... *kicher*
Ich warte jetzt schon seit Anfang des Monats!


Worauf ich warte??? - Ist das nicht offensichtlich? ;))
Es ist m e i n Monat, mein Juni-Monat!
Der Monat in dem die Rosen blühen, die Junikäfer unterwegs sind, die Wolken besonders fluffig sind, die Sonne am hellsten scheint, die Vögel ihre schönsten Lieder zwitschern, der Regen wärmer ist, die Farben intensiver sind - kurz gesagt, der Monat, in dem alles wunderschön ist und die Vorfreude auf diesen einen bestimmten Tag unendlich ist!!
Am Wochenende wird es endlich soweit sein....

♡☆♡ Mein Geburtstag! ♡☆♡

Ich liebe es, meinen Geburtstag und mein mir anvertrautes Leben zu feiern.
Es ist dieser eine ganz besondere Tag, der Tag an dem ich geboren wurde und meinen ersten selbstständigen Atemzug tat.
Ich bin so unendlich dankbar für jeden einzelnen Geburtstag, den ich bis jetzt feiern durfte und der mir gegeben wurde.
Ob es mir nichts ausmacht, die Jahre zu zählen?
hihi... Die zähle ich gar nicht, denn ich hab für mich vor laaaaanger Zeit beschlossen, dass ich - so wie ich bin - genau richtig bin!
Nicht zu alt und nicht zu jung - eben genau RICHTIG!


Aber eins kann ich euch verraten.....  mit diesem Geburtstag erreiche ich eine  m a g i s c h e Zahl ☆☆♡☆☆
Mein lieber Herr Frosch hat heute morgen am Frühstückstisch noch überlegt, mit welcher magischen Zahl er mich versehen würde und heraus kam ganz spontan.... 19 3/4!!!!!
Muss man diesen Mann nicht einfach lieben!? ♥♡♥


PS: Die Blütenbilder sind aus unserem Garten.


Fotos und Text von v-vabelhaft.blogspot.de

Sonntag, 14. Juni 2015

Eine Prinzessin und eine Hexe

Ist das Leben nicht voller schöner Momente?

Ich hatte gestern einen ganz bezaubernden, als mir eine Hexe und eine Prinzessin nachliefen und riefen: "Schau dir unsere Bilder an! Du kannst dir eins aussuchen."
Und ganz leise wurde hinzugefügt: "Wenn du willst bekommst du auch ein Bonbon."

Vor mir standen zwei der wohl süßesten kleinen Mädchen, die mich mit ihrem bezaubernden Lächeln anblickten. Ich schätze sie so ca. auf 3-5 Jahre und sooo niedlich.

"Wir haben uns extra schön verkleidet." Das kleine Mädchen zeigte auf ihre Freundin: "Sie ist eine Prinzessin und ich bin eine Hexe."
Die kleine Prinzessin gab mir eine Schachtel in die Hand.

Als ich in die kleine Pappkiste sah, lagen dort ein paar selbstgemalte Bilder der kleinen Künstlerinnen. Damit die Kunstwerke nicht von der leichten Sommerbrise davon geweht wurden, stand darauf ein kleine Holzdose, die mit Perlen oder kleinen Muscheln verziert war.

Ich entschied mich für das Bild mit der untergehenden Sonne im Meer. Die kleine Hexe war sichtlich stolz auf ihr Werk.
Könnt ihr es auch erkennen?


Natürlich gab es einen kleinen Obulus für dieses außergewöhnliche Kunstwerk, den die beiden sicher in ihrer hübschen Holzdose verstauten und so zogen sie fröhlich weiter.

Was gibt es bezaubernderes, als glücklich lachende Kinder.....

"Das Lachen eines Kindes ist wie ein Stück des Himmels."
(Joseph Dirnbeck) 






PS: Das sind diese ganz besonderen Momente, die das Leben bereichern und von denen man gar nicht genug sammeln kann.....




Fotos und Text von v-vabelhaft.blogspot.com

Freitag, 12. Juni 2015

Ein lieber Herr Frosch und ein Schuhkauf

Was gibt es schöneres, als im Schuhgeschäft abzutauchen und alles anzuprobieren, was sich in Sichtweise befindet!?
Da bin ich, Wheely hin oder her, ganz typisch Frau.
Gut, für Herrn Frosch ist dieser Schuhkauftick jetzt nicht ganz sooooo schön wie für mich, aber er hält sich wacker! ♡♡♡

Warum ich Herrn Frosch immer mitnehme?
Ganz einfach: Ich bin auf seine Hilfe beim Anprobieren angewiesen.
Und dass er sich jedes Mal die Zeit für mich nimmt und mir auch in jeden Schuh hineinhilft, den ich anprobieren möchte, macht mich unsagbar glücklich. Er ist so unendlich lieb mir gegenüber - man muss ihn einfach lieben!!!! ♡♡♡♡♡
So, das musste jetzt mal gesagt werden... :)))


Aber zurück zum Thema. Es ist eigentlich nur wieder so eine ganz kleine Anekdote aus meinem Leben im Rollstuhl, an der ich euch aber gerne teilhaben lasse. ;)))

Also neulich im Schuhladen, da waren meine Person, wie gesagt mit Herrn Frosch, eine Menge von tollen Schuhen..... noch mehr Schuhe....... - und die Verkäuferin an der Kasse.
Nach etlichen Anproben stand es fest: Der Schuh, den ich eigentlich suchte, war weit und breit nicht auffindbar  - weder hier noch in anderen Schuhläden (hatte alle abgeklappert - ja ich weiß, Herr Frosch hätte einen Orden verdient!). 

Aber Frau wäre ja nicht Frau, wenn sie nicht wenigstens das eine Paar, das sie so nett aus dem Regal angelächelt hatte, mitnehmen würde, oder! ? *gg*
Ich hatte also "meine" neuen Schuhe gefunden.
Klassisch aber irgendwie immer aktuell und vor allem mit verschiedenen Kleidungsstücken kombinierbar.


Ein kurzes Abwägen, ob ich nicht noch ein paar "Freunde" meiner neuen Schuhe aus dem anderen Regal mitnehmen sollte (ihr wisst schon, Schuhe sind Rudeltiere und im Rudel fällt die Eingewöhnung im neuen Heim gleich viel leichter... *griiiins*)... aber in Anbetracht der Tatsache, dass Herr Frosch bis hierhin so tapfer ohne Schweißperlen auf der Stirn durchgehalten hatte  *kicher*, ließ ich die anderen Schuhe wo sie waren.  (Aber ich komme wieder, keine Frage....hihi)

Ich lasse jetzt mal die Erleichterung auf dem Gesicht von Herrn Frosch unerwähnt, als ich zur Kasse wollte. ;)))

An der Kasse stand eine Dame mittleren Alters und nahm uns erst einmal gar nicht zu Kenntnis und starrte stur geradeaus.
Tja, als unbedeutende Kunden mit nur EINEM Paar Schuhe, hätte ich mich wohl auch übersehen. *lol*

Nach einer kurzen Weile schaute sie endlich auf den Schuhkarton, dann kurz auf mich und dann zu Herrn Frosch.

Zu ihm gewandt fragte sie: "Ein paar Schuhe gefunden?"

Klar, ich suche immer nach Damenschuhen in meiner Größe, die Herr Frosch dann anzieht - logisch, oder?

Ich: "Ja, das habe ich."

Die Verkäuferin nahm die Schuhe aus dem Karton.

Ich: "Ich nehme die Schuhe mit Karton."

Verkäuferin zu Herrn Frosch gewand: "Mit Karton?"

Herr Frosch schenkte ihr weder Beachtung, noch machte er Anstalten auf ihre Fragen zu antworten - hehe!!

Ich, etwas auffordernder: "Ja, bitte mit Karton."

Verkäuferin guckte mich streng über ihre Brille von oben herab an: "Also mit Karton!"

Ich: "Ja, danke."

Die gute Frau scannte endlich den Code ein.

Verkäuferin an Herrn Frosch gewandt: "Ich empfehle Ihnen Schaumstoffeinlagen für die Schuhe."

Innerlich fing es wirklich an, bei mir zu rumoren....
Die Frau tat echt ihr möglichstes, um mich zu ignorieren.

Sie fuhr weiter fort: "Mit Schaumstoffeinlagen haben sie beim Laufen (!!!!) einen viel besseren Komfort."

Frage mich ernsthaft, was sich die Frau wohl heimlich einschmeißt...


Ach ja, nur fürs Protokoll:
Von wegen hoher Komfort beim Laufen mit Schaumstoffeinlagen.... ich habs ausprobiert - war nix mit laufen, sitze immer noch im Wheely!
Überlege alles umzutauschen wegen Vortäuschung falscher Tatsachen!!!



Fotos & Text von  v-vabelhaft.blogspot.com
Karte: Grafik Werkstatt "Das Original" HIER
Kette: Urlaubsfundstück 
Rosen: Herr Frosch ist mein Rosenkavalier ♥ ;)))

Dienstag, 9. Juni 2015

Weekend Review and More

War das nicht ein fantastisches Wetter am Wochenende!? Und wir haben das Glück in einem Bundesland zu leben, wo der Fronleichnam ein Feiertag ist und der anschließende Freitag als (Ferien-)Brückentag dient. Also, hatten wir vier volle Tage Zeit den Müßiggang einzulegen....
Naja, zumindest die Herren im Haus ;))) Ich lag ja sowieso schon ungewollt flach. In diesem Zusammenhang ganz lieben Dank für eure Besserungswünsche. ♥

Aber am Samstag fing es an, mir besser zu gehen und was tut... äh - sorry, ich vergaß: man tut ja gar nicht tut gebrauchen *gg*  .....und was macht die Frau des Hauses dann als erstes (abgesehen von dem Genuss eines Stückchen Schokolade)? - Genau, sie geht ihrer absoluten Lieblingsbeschäftigung nach und.... b ü g e l t !!!!! *glucks*
Liebt ihr bügeln genauso wie ich - könnt ihr euch auch kaum zusammenreißen und abwarten, bis sich die Bügelwäsche in einem (mindestens) drei Meter hohen Turm vor euch aufbäumt, damit ihr  e n d l i c h (!!!) loslegen könnt?!
Mann, war das ein Spaß, als der Samstag Nachmittag sich schon dem Ende neigte und ich das letzte T-Shirt endlich aus dem Korb angelte... *sarkasmus-ende*

Aber ich will nicht murren (nöööö... ich doch nicht.).
Meine Männer haben schließlich auch nicht auf der faulen Haut gelegen. Sie waren ganz eifrig in der Gartenarbeit vertieft.
Die Jungs kümmerten sich um die ausgewucherte Hecke und Herr Frosch begab sich auf Unkrautjagd... im Garten, auf der anderen Seite des Zauns, rund um die Garage.....
Danach hüpften sie nacheinander unter die Dusche und am Abend glich das Badezimmer eher einer Dampfsauna - eine Nebelschlussleuchte war da empfehlenswert... *lach*
Jetzt sieht unser Gärtchen wieder ganz manierlich aus und man könnte sich ohne schlechtes Gewissen in die Sonne setzen, wenn da nicht diese extreme Lautstärke in der Nachbarschaft wäre. :((

Wir könnten uns immer noch in den Hintern treten, dass wir uns vor einiger Zeit gegen die uns angebotene Neubauwohnung entschieden haben.
So was dummes... wirklich. Manchmal lässt man sich von der eigenen Unentschlossenheit so einlullen, das geht auf keine Kuhhaut mehr.
Aber aus Fehlern kann man lernen und wenn sich jetzt so eine Unentschlossenheit irgendwo bei uns zeigt, wird sie gleich mit einer pro und contra Liste entwaffnet.
Haaaa, wär' ja noch schöner, einen von uns nochmal so zu verunsichern oder zögerlich machen zu wollen. *energisches-kopfschütteln*
Ich hoffe einfach weiter, dass wir in nächster Zeit nochmal das Glück haben und eine tolle Wohnung in einer super Nachbarschaft finden. Ihr dürft auch gerne die Däumchen fest für uns mitdrücken - je mehr, desto besser! ;))) - Danke ♡♡


Das Thema "Aussortieren" nimmt euch ja ganz schön mit. Ich wusste nicht, welch heikles Thema ich da anspreche...
Vielleicht schreibe ich auch nochmal einen Extra-Post zu dem Thema, mal sehen wann mich die Muse dazu küsst. ;)))

Aber ich möchte euch heute schon eines mit auf dem Weg geben:

Aussortieren macht unendlich frei!!!!

Platz zu schaffen und auch von verschiedenen Dingen "Abschied zu nehmen" (wie ich z.B. von meinen Stöckelschuhen), auch wenn es schwer fällt (und mir ist das total schwer gefallen!!!!). Aber bestimmte Phasen sind nun mal vorüber, warum also mit aller Kraft daran festhalten. Man darf nicht vergessen, dass sich das Leben in einem ständigen Wandel befindet.
Ich finde, das Leben ist zu kurz, um in der Vergangenheit zu verweilen, denn das Leben ist jetzt und hier!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! 
Es macht viel mehr Spaß im Takt des Lebens mitzutanzen, als sich überrollen zu lassen.
☆Never forget it!!☆

Also ran Mädels, auch wenn es Überwindung kostet, es ist die Mühe wert - ich geh auch mit gutem Beispiel voran!!! ....und werde euch weiter berichten.




Text von v-vabelhaft.blogspot.com

Donnerstag, 4. Juni 2015

Vorfreude auf Sonne und Schokolade

Mögen aus jedem Samen, den du säst,
wunderschöne Blumen werden,
auf dass sich die Farben der Blüten in deinen Augen spiegeln
und sie dir ein Lächeln aufs Gesicht zaubern.
Altirischer Segenswunsch



Mit diesem kleinen Sprüchlein und dem Bild verabschiede ich mich in das Wochenende, das vor der Tür steht.
Die Meteorologen haben ja gutes Wetter vorausgesagt und ich hoffe, ich werde es auch etwas genießen können, denn seit Anfang der Woche lag ich flach.
Das heißt, dass eine Menge Tee, Zwieback, Bananen, Salzstangen und leichte Brühe meine treuen Begleiter waren. Aber es ist schon wieder besser geworden... und der Genuß von einem Stückchen Schokolade liegt nicht mehr in allzu weiter Ferne.*gg*

Durch diese Zwangspause ist aber meine Entrümpelungsaktion ins Stocken geraten.... leider. Hoffentlich bekomme ich den Dreh weiterzumachen, wenn ich wieder fit bin.
Ich wollte mich in dem Zusammenhang auch nochmal für eure zahlreichen Kommentare zu meinem Post hier bedanken.
Ich bin froh, dass ich nicht alleine mit dem Problem der vollgestopften Ecken und dem vollen Keller bin.
Allerdings habt ihr mich bezüglich der Ratschläge ganz schön hängen lassen. Ich dachte, jetzt kommen zig supertolle Vorschläge und nix kam... ihr scheint ja alle genauso ungern auszusortieren wie ich. *hihi*
Na gut, ein Tipp kam schon... Hörbücher! DANKE dafür. ;)))

Und der Tipp hilft wirklich. Ich habs ausprobiert - mit Musik.
Dass ich nicht selber auf die Idee gekommen bin... - beim Staubwischen klappt die Methode schließlich auch super. ;)))
Ich leg dann immer meine Doris Day CD (die swingt so schön) ein - ja bin noch "altmodisch" unterwegs und höre CD - und schon ist der nötige Schwung da.
Trotzdem bleibt die Frage, wo der ganze Kram eigentlich herkommt.
Ich bin mir fast sicher, dass das im Keller ja auch alles gar nicht von uns alleine stammen kann.... *räusper*
Wer das wohl alles da reingeschleppt hat....? ;)))

Zum Schluss möchte ich meine neuen Leserinnen ganz herzlich Willkommen heißen. Ich freue mich, dass ihr zu meinem Blog gefunden habt und wünsche euch eine schöne Zeit hier.

Bis nächste Woche.... und genießt die Sonnenstunden!!! ♥



Foto und Text von v-vabelhaft.blogspot.com
Spruch: HIER