Freitag, 15. Januar 2016

Der fehlende Lautstärkeregler

Im Moment bin ich nicht so gut drauf.... leider.
Mir ist leider mein serientypisch eingebauter Lautstärkeregler der Ohren seit Silvester abhanden gekommen, aber das wisst ihr ja schon.
Ich suche und suche und suche.... ;)))
Leider machen mir die Geräusche im Ohr doch mehr zu schaffen, als ich es erwartet hätte.
Dementsprechend missmutig bin ich zwischendurch... zum Leidwesen meiner lieben Mitbewohner. Ich weiß gar nicht, wie ich das wieder gut machen kann.
Bin überhaupt nicht gerne so brummelig, aber es ist nur noch nervig.

Mittlerweile nehme ich sogar schon freiwillig Tabletten dagegen ein. Wer mich gut kennt weiß, dass ich der Schrecken der Pharmaindustrie schlechthin bin, weil ich Tabletten ablehne.... aus dem einfachen Grund, weil ich sie nicht runterbekomme.

Ja ich weiß, für alle anderen immer ein Grund zum Lachen, für mich eher zum Heulen.
Bei jeder Tablette bekomme ich das Würgen... und jeder noch so gut gemeinte Trick funktioniert bei mir nicht.
Das Ende vom Lied ist, dass ich alles zermahle und es dann irgendwie runterwürge.
Wer schon mal eine Tablette zerteilt hat weiß, wie furchtbar ekelig der Geschmack ist.

Gestern hatte ich zumindest ein kleines Erfolgserlebnis... ich hatte nämlich Physio bei meiner Frau mit den Zauberhänden... *kicher*
Die Gute wendet doch einmal die Woche die Cranio Sakral Therapie (hatte ich schon mal etwas drüber geschrieben) bei mir an und tatsächlich verloren sich im Laufe des Tages die Geräusche. Meine Freude war riesig.... aber leider war dieses Zischen und Rauschen heute morgen schon wieder da.
Natürlich hatte ich heute morgen sofort die Idee dort anzurufen, ob man mich heute zusätzlich noch einmal dazwischen bekommen könnte und tatsächlich konnte ich kommen. Allerdings hat die Therapie heute keinerlei Wirkung gezeigt. *laaaaaaaaaaaanger.tiefer.seufzer*

Wie es weiter geht, das bleibt abzuwarten.
Werde morgen nochmal zum Arzt gehen und mir weitere Alternativen anhören.
Ich weiß auch noch nicht, wie es momentan hier weiter geht, weil ich mich kaum darauf konzentrieren kann, was ich schreibe... in meinem Kopf ist es einfach zu laut.
Denkt solange an mich und schickt gute Wünsche gen Himmel, damit das Laute in den Ohren schnell ausgestanden ist. ;)))

Inzwischen werde ich weiter nach meinem Lautstärkeregler suchen... der muss ja irgendwo hier sein.... oje, hoffentlich ist der nicht in die Handtasche gefallen - ihr wisst das Ding mit dem unerklärlichen schwarzen Loch mittendrin... *grins*


PS: Vielen Dank für eure lieben Worte unter meinem letzten Post und per Mail!! *drück.euch*


Text copyright by v-vabelhaft.blogspot.com


Kommentare:

  1. Liebe Frau Vabelhaft!
    Oh ja, Ohrgeräusche sind so nervtötend, man steht völlig neben sich! Ich drücke Dir ganz feste die Daumen, dass es bald wieder besser ist!
    Trotzdem ein schönes Wochenende!
    Liebe Grüße
    Vanessa

    AntwortenLöschen
  2. Da kann ich keine guten Ratschläge geben.... Was ich tun werde: ich Stürme den Himmel
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Frau Vabelhaft!
    Ich drucke dir ganz fest die Daumen, dass du deine Ohrgeräusche ganz schnell wieder loswirst.
    Ganz liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Frau Vabelhaft!
    Das hört sich ja richtig doof an! Ich drück dir einen Daumen - sorry, einen brauche ich gerade für mich selber. Das erzähle ich später mal. Ist nichts schlimmes, aber es dauert noch ein wenig. Eine Studienkollegin hatte mal Cortison-Infusionen bekommen. Aber das ist natürlich auch nicht das Gelbe vom Ei. Das mit den Tabletten kann ich verstehen. Meine Antibiotika-Brocken habe ich teilweise halbiert. IGITT! Bäh...
    Ich denk an dich und drück den einen Daumen dafür um so doller!
    LG, Rike

    AntwortenLöschen
  5. Ach du Liebe du!
    das ist ja wirklich doof und da verstehe ich auch sehr gut das du nicht so gut drauf bist! Wer wäre das schon...... mit solchen Ohrengeräuschen :-((( Ich drück dir ganz fest die Daumen das es bald wieder weg ist!!!! Tabletten zerrieben in einem feinen Joghurt....so mache ich das :-)))
    Drückerli und Herzensgrüassli
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Frau Vabelhaft,
    ich wünsch dir,daß die Ohrgeräusche sich schnellstens aus dem Staub machen und sich deine Laune bessert!
    Solche Sachen brauchen wahrscheinlich ihre Zeit,aber ich bin ja auch ungeduldig....
    Ich muss mehrere Tabletten einnehmen und hab mich mittlerweile gut abgefunden damit.
    So riesige Teile bekomm ich aber nach wie vor nicht runter.
    Ganz liebe Samstagsgrüße von
    Kristin

    AntwortenLöschen
  7. Ach,Du Arme....ich kenn das. Habe immer ein Brummen im Ohr. Aber mit Musik und den Umweltgeräuschen geht es. Also, sei tapfer. Lenk dich ab und hör nicht hin. Ich weiß, wie doof ist das denn!!!! Funktioniert aber....
    Alles erdenklich Gute wünscht Dir Andrea.

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Frau Vabelhaft, ich hatte vor ein paar Jahren auch diese sehr erschöpenden Ohrgeräusche. Alles habe ich ausprobiert: Moxazigarren, Akupunktur, Tabletten, ja - sogar Infussionen. Nicht's hat geholfen.. dann habe ich einen Physiotherapeuten gefunden, der meine Nackenmuskulatur gelockert hat und plötzlich war alles gut ;) es hat schon ein paar Sitzungen gedauert.. aber es hat sich gelohnt!! Also, nicht aufgeben und alles Gute, Nicole

    AntwortenLöschen
  9. mei i bin ah soooo eine de die TABLETT de BLEDE nit ochi griagt,,,,bläääär

    mei SCHNACKI hot ah seit 30 JAHR,,,,,an lauten SCHRILL im OHR,,,
    er is zwar TAUB auf dem OHR,,,aber laut is trotzdem,,,
    hab ihn grad gfragt,,,ob er des kennt des GERÄT;;;...gggg
    er hot gsogt,,, naaa ,muas i mi mol erkundigen,,,,

    i hoff das des TEIL findst,,,

    hob no an feinen ABEND
    und DANKE für de liaben WORTE
    bussale bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Frau Vabelhaft,
    so Ohrgeräusche hatte ich auch mal, aber bestimmt nicht so schlimm. Doch etwas Geräusch ist geblieben und ist mal stärker an manchen Tagen. Man kann damit leben. Ich bin auch kein Freund von Tabletten, aber manchmal geht es nicht anders. Und ich finde sie schmecken wirklich nicht gut. Ich wünsche Ihnen gute Besserung und das Sitzungen viel Erfolg bringen.
    Schönen Sonntag Gruß Ursula

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Frau Vabelhaft,
    so Ohrgeräusche hatte ich auch mal, aber bestimmt nicht so schlimm. Doch etwas Geräusch ist geblieben und ist mal stärker an manchen Tagen. Man kann damit leben. Ich bin auch kein Freund von Tabletten, aber manchmal geht es nicht anders. Und ich finde sie schmecken wirklich nicht gut. Ich wünsche Ihnen gute Besserung und das Sitzungen viel Erfolg bringen.
    Schönen Sonntag Gruß Ursula

    AntwortenLöschen
  12. Oje, liebe Frau Vabelhaft!
    Men Mann hat seit Jahrzehnten Tinnitus - er hat ihn sich als junger Mann bei zwei sehr lauten Konzerten zugezogen, nach dem ersten Konzert verschwanden die Beschwerden wieder, nach dem zweiten sind die Ohrgeräusch nie mehr weggegangen. Mein Mann ist nach wie vor Musikfreak und lebt nun eben mit den Folgen. Sein Patentrezept: sich möglichst auf etwas Anderes Konzentrieren, nicht zu sehr in sich hineinhorchen und auf die Ohrgeräusche achten, ihnen möglichst keine Aufmerksamkeit schenken. So kommt er ganz gut durchs Leben...
    Hier ein paar Tinnitus-Infos- vielleicht findest du darin etwas, das für dich interessant ist: http://www.netdoktor.at/krankheit/tinnitus-7873
    Dank dir sehr für deine lieben Zeilen zu "A New Life" - ich freue mich sehr, dass du die Aktion unterstützen und wenn's passt dabei sein willst!
    Herzliche Rostrosengrüße von der Traude
    http://rostrose.blogspot.co.at/2016/01/a-new-life-1-ich-habe-genug.html

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Frau Vabelhaft,
    Ohrengeräusche sind überhaupt nicht toll. Zur Cranio gehe ich auch immer mal wieder, wegen dem Rücken. Die Nachbarin hat es im Sommer auch erwischt mit einer Bandscheibe in der Halswirbelsäule. Dadurch bekam sie ein Pfeifen im Ohr, das eineige Wochen ziemlich nervte. Die Therapeutin machte dan auch Cranio mit Ihr und nach 5 Sitzungen hat es dann wieder aufgehört. Vielleicht ist der Ansatz gar nicht so schlecht und wie Nicole/Frau Frieda ja schreibt kann es ganz oft mit der verspannten Nackenmuskulatur zusammen hängen.
    Ich wünsch' Dir auf alle Fälle, dass diese Geräusche schnellst möglichst verschwinden und der Hausfrieden wieder hergestellt ist. *g*
    LG
    Manu und für den Lostopf drück ich Dir natürlich die Daumen.

    AntwortenLöschen

Danke, dass du dir Zeit für einen Besuch bei mir genommen hast.