Montag, 1. Februar 2016

Vollgepumpt

Nach einer Unendlichkeit des Nicht-Bloggens bin ich wieder zurück... (und voller Entzugserscheinungen hihi)
Eine harte Woche liegt hinter mir.... Puuhhh, die hatte es wirklich in sich - war völlig OUT OF ORDER.
Darum gabs nix von mir zu hören oder zu lesen.... noch nicht einmal einen Kommentar irgendwo... Sorry dafür!!
Stellenweise bin ich immer noch völlig neben mir, aber im Moment nutze ich einfach mal diesen kleinen lichten Moment. ;)))




Kurzentschlossen wie ich manchmal durchaus sein kann (erstaunt mich doch selbst immer wieder am Meisten *gg*), bin ich letzte Woche zum Arzt und hab mir Hochprozentiges per Infusionen in den Körper jagen lassen. Alles nur damit die Ohren endlich ihre Klappe halten, hab ich mich jeden Tag aufs Neue pieksen lassen... - Mutig nicht war???? *glucks* Ihr wollt gar nicht wissen, wie meine Arme aussahen - die schillertern in bunten Farben. Bin halt so empfindlich, da machse nix dran.

Die ersten Tage lief alles super. Nur war ich nach jeder Infusion seeeeehr müde und total erledigt. *schnarch* Aber dann hat sich mein Körper wohl gedacht: Bringen wir doch mal Schwung in die Hütte!
Normal wäre ja auch zuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuu langweilig.... ich bekam nämlich BALLONFÜSSE



Herr Frosch hat keine Mühen gescheut, es extra für euch bildlich festzuhalten... ;))))




In voller Aufregung und mit wehenden Fahnen zum Arzt.
Diagnose: Wassereinlagerungen. **Ach.was!!!**
Die Einlagerungen hatte ich den Infusionen und der Unbeweglichkeit meiner Beine zu verdanken. Hätte man mir vielleicht ja auch vorher mal mit auf den Weg geben können, dann hätte man ja vorsorgen können.... *grummel*

Problem war aber, dass man mir nix dagegen verschreiben konnte, weil alle einsetzbaren Medis kontraproduktiv zu der laufenden Behandlung wären. *ächz.stöhn* - Also hieß es, mit wirklich äußerst sexy aussehenden Kompressionsstrümpfen *kreisch* die Beine hochzulagern, dabei literweise Brennesseltee zum Entwässern zu trinken (und leise vor sich hinzuschluchzen).






Das Blöde war halt nur, dass ich gar nicht wirklich zum Liegen kam, denn durch diesen (wirklich fies schmeckenden) Tee, musste ich ständig... ähm... wohin.... 
Mittlerweile sind die Füße aber wieder normal... also normal aussehend. Nur diese sexy Kompressionsstrümpfe soll ich erstmal weiterhin tragen *wooaaaaarrrrrrrr - ich bin eine wilde Raubkatze (lach.mich.schlapp!!!)*

Ob es den Ohren schon besser geht?
Naja, besser ist halt was anderes. Aber ich bin zuversichtlich... ich hoffe es..... der Organismus muss ja auch erstmal die ganzen Infusionen zum Einsatz bringen und dann mal sehen, was passiert.
Zumindest bin ich jetzt erstmal vollgepumpt und weiß nicht, ob ich unter Umständen noch weitere Infusionen bekomme.
Also abwarten und Tee trinken.... *schlüüüüürf*

....und dazu knusper ich halt die letzten Weihnachtsplätzchen weg!



Solange noch keine eindeutige Besserung zu bemerken ist, werde ich weiter meine Ohren zugestöpselt lassen und mich von jeglichen Lärmquellen fernhalten, weil jedes Geräusch immer noch zu laut ist.... (wie ich heute festgestellt habe: selbst das Rauschen einer sich aufwärmenden Heizung ist zuviel für meine Ohren und anscheinend gibt es draußen nur laut bellende Hunde... :((( )
Das heißt, im Moment ist bei mir alles tonlos. Selbst das Tippen dieser Zeilen... ;))) und ihr seid ja auch immer so rücksichtvoll und antwortet genauso leise zurück... *gg*

Wo wir gerade dabei sind... Habt vielen, vielen Dank für eure letzten zahlreichen Kommentare bei mir. ♥♥♥ Ihr seid sooo toll - Danke! ♥♥♥ *Drück.euch*

Auch ein ganz herzliches Hallo und Willkommen an meine neuen Leserinnen! Ich hoffe, dass es euch bei mir gefällt und freu mich auf die gemeinsame schöne Zeit mit euch. ♥♥♥





Mein aktuelles Tagesmotto:

Gott hat dir ein Gesicht gegeben, lächeln musst du selber.  
Irisches Sprichwort 


In diesem Sinne wünsche ich euch alles Liebe ...and keep smiling
eure V. 



Fotos und Text copyright by v-vabelhaft.blogspot.com

Kommentare:

  1. Oh je liebe Frau Vabelhaft das sind ja keine schönen Nachrichten. Ich wünsche dir auf alle Fälle eine schnelle Besserung.
    Liebe Grüße Andrea

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Frau Vabelhaft,
    was du alles mitmachst?
    Die Ballonfüsse hat der Herr Vabelhaft ja gut hinbekommen. Das kenne ich nämlich wenn auch wegen anderen Ursachen. Ich hoffe mit dir das die ganze Prozedur am Ende ein sehr gutes Ergebnis zeigt um es für dich erträglicher zu machen.
    So leise wie ich gekommen bin verabschiede ich mich wieder...tschüss Frau Vabelhaft...machs gut und halte durch!

    Grüessli
    Julia

    AntwortenLöschen
  3. Da schreib ich doch gleich ganz leise einen Kommentar, liebe Frau Vabelhaft. Die Ballonfüsse sind ja ein kleines Kunstwerk, Kompliment an Herrn Frosch. Ich hoffe sehr, dass sich die Piekserei gelohnt hat und bald eine Besserung eintritt. Drücke auf jeden Fall die Daumen und Herr Hund alle Pfoten (alles ohne Bellen).
    Ein leises Winken und viele liebe Grüsse
    Barbara

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Frau Vabelhaft!
    Ich bewundere ja immer deinen Enthusiasmus und Humor (manchmal auch Sarkasmus), mit denen du deine Situation so meisterst. Chapeau!!! Ich bin bei meinem Auf- und Ab im Moment nicht immer ganz so lustig drauf. ;) Mein armer Mann!
    Aber dir wünsche ich weiter ganz viel Kraft und das ganz stumm und mit ganz viel Liebe! Ich drück dir alle Daumen, dass die blöde Infussion bald anschlägt und deine Beine sich "zurückhalten" und nicht alles bunkern wollen. Wieso bunkern Beine eigentlich Wasser? Wir trinken doch fleißig jeden Tag. *tststs* *ggg*
    GlG! Rike

    AntwortenLöschen
  5. Ach du meine Güte!!!!
    Du bist echt eine arme Socke. Sei tapfer, Beine hoch. Aber Brennesseltee ist doch wirklich einen Strafe......
    Gute Besserung und gute Laune
    wünscht Dir Andrea

    AntwortenLöschen
  6. Oje, du arme!
    Da musstest du ja fiese Dinge über dich ergehen lassen.
    Aber was tut man nicht alles um Besserung zu erlangen. Ich drück dir ganz fest die Daumen, dass die Therapie anschlägt.
    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
  7. Keep smile, Frau Vabelhaft, das wird schon wieder.
    Zwischen den Zeilen kann ich dein grinsen auch sehen.
    Na, siehste...geht doch. Und wir sind auch alle ganz leise.
    Winke, winke, Andrea

    AntwortenLöschen
  8. ich drück ganz fest (aber ganz leise) die Daumen und wünsche dass es endlich etwas Besserung gibt!
    liebe Grüße
    Gerti

    AntwortenLöschen
  9. Von hier ein leise hallo zu dir.....
    Mein Leben erscheint mir gerade wie ein Kinderspiel....
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  10. Auch von mir ein leises Hallo! Brennesseltee ist ja ätzend - fast so schlimm wie Kamillentee. Ich wünsche dir gute Besserung und hoffe, dass die Therapie ganz schnell gut hilft.
    Liebe Grüße
    Beate

    AntwortenLöschen
  11. Ach je liebe Frau Vabelhaft, das ist wahrlich kein schöner Start in 2016...
    Ich weiß, Du bist ja immer viel auf Achse (und davon hast Du gleich 2(!)), aber warum hat Dir der Doc denn keine Lymphdrainage verschrieben?
    Naja und mit Kompris kann man leben, wenn man muss :-(
    Ich wünsche Dir gute Besserung und lasse liebe Grüße da!
    Vanessa

    AntwortenLöschen
  12. Ui, ui, du machst ja ganz schön was mit!
    Hört sich alles gar nicht gut an.
    Ich bin so selten auf meinem (und dadurch auf anderen) Blog/s, dass ich dein Dilemma mit den Ohren noch nicht mitbekommen habe.
    Ich wünsche dir, dass nun diese Infusionen helfen und du diese lästigen Geräusche, bzw diese Überempfindlichkeit, schnell los wirst!!!

    Alles, alles Gute und liebe Grüße,

    Biene

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Frau Vabelhaft,
    ich bin von hintenrum, sozusagen heimlich durch die Hintertür, neugierig in deinen Blog gestolpert und hab ihn hab ihn deshalb auch von "hinten aufgerollt".
    Nein, nein...Keine Angst, er ist schon so geblieben wie er war, lach, du musst ihn beim nächsten Post nicht erst mühsam entrollen :)), was ja auch ziemlich aufwändig wär, bei den vielen, vielen tollen Post , die du uns geschrieben hast.
    Da ist wirklich ALLES dabei....Von traurig, über nachdenklich, überschwänglich, dankbar, lebensbejahend, niedergeschlagen, augenzwinkernd empört, Anteilnahme, Lebensfreude und ganz oft derart lustig, dass ich laut lachen musste.
    Aber da wusste ich ja auch noch nichts von deinem momentanen Ohrenproblem (kommt davon, wenn man sich durchs Hintertürchen schleicht, anstatt den Haupteingang zu nutzen, grins)

    Jetzt bin ich schlauer und mache mir deshalb nur ganz leise Gedanken, wie es dir wohl gehen mag. Immerhin ist dein letzter Post vom 1.2.
    Das sind...In deinen Augen...Ja bereits zwei Unendlichkeiten des Nichtbloggens.
    Ich hoffe von Herzen, es geht dir so gut wie es nur möglich ist!!
    Und wenn nicht, wünsche ich dir ganz viel Kraft, Mut, Zuversicht und vor allem ganz baldige gute Besserung!
    Herzlichst Gaby

    (die dir ab jetzt folgen wird und selber eine Tochter hat, die im Okt. 2013 mit 41 Jahren einen schweren Schlaganfall hatte und nun zeitweise auf einen Rollstuhl angewiesen ist)

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Frau Vabelhaft,
    ich bin von hintenrum, sozusagen heimlich durch die Hintertür, neugierig in deinen Blog gestolpert und hab ihn hab ihn deshalb auch von "hinten aufgerollt".
    Nein, nein...Keine Angst, er ist schon so geblieben wie er war, lach, du musst ihn beim nächsten Post nicht erst mühsam entrollen :)), was ja auch ziemlich aufwändig wär, bei den vielen, vielen tollen Post , die du uns geschrieben hast.
    Da ist wirklich ALLES dabei....Von traurig, über nachdenklich, überschwänglich, dankbar, lebensbejahend, niedergeschlagen, augenzwinkernd empört, Anteilnahme, Lebensfreude und ganz oft derart lustig, dass ich laut lachen musste.
    Aber da wusste ich ja auch noch nichts von deinem momentanen Ohrenproblem (kommt davon, wenn man sich durchs Hintertürchen schleicht, anstatt den Haupteingang zu nutzen, grins)

    Jetzt bin ich schlauer und mache mir deshalb nur ganz leise Gedanken, wie es dir wohl gehen mag. Immerhin ist dein letzter Post vom 1.2.
    Das sind...In deinen Augen...Ja bereits zwei Unendlichkeiten des Nichtbloggens.
    Ich hoffe von Herzen, es geht dir so gut wie es nur möglich ist!!
    Und wenn nicht, wünsche ich dir ganz viel Kraft, Mut, Zuversicht und vor allem ganz baldige gute Besserung!
    Herzlichst Gaby

    (die dir ab jetzt folgen wird und selber eine Tochter hat, die im Okt. 2013 mit 41 Jahren einen schweren Schlaganfall hatte und nun zeitweise auf einen Rollstuhl angewiesen ist)

    AntwortenLöschen

Danke, dass du dir Zeit für einen Besuch bei mir genommen hast.