Freitag, 25. März 2016

Osterglocken

Ich gestehe.... ich kann es nicht lassen und mach es gleich nochmal. Weil es mir letzte Woche so viel Spaß gemacht hat, zeige ich euch heute auch nochmal ein paar Blumen.
Zwar sind die längst nicht so phänomenal wie der Strauß vom letzten Freitag *klick* (der hier immer noch Frühlingsfreude verbreitet, allerdings fangen die ersten Blüten an zu schwächeln *seufz*), aber dafür passend zu den anstehenden Feiertagen sind es diesmal Narzissen oder auch Osterglocken genannt.

Sehen sie nicht prächtig aus?



Ich liebe ihr strahlendes Gelb und ihre Leichtigkeit. Wenn sie so wie hier von der Sonne angestrahlt werden, dann tauchen sie den ganzen Raum in eine freundliche Stimmung und irgendwie sehen sie auch schon fast so aus wie die Sonne persönlich.
(Leider kann ich das nie so gut mit meiner Kamera einfangen - den Sonnenschein müsst ihr euch also jetzt einfach mal so dazudenken...*gg*)




Wenn ich meiner Fantasie freien Lauf ließe, dann würde jetzt hier stehen, dass Osterglocken verlängerte Sonnenstrahlen sind, die den Menschen die Freude, das Licht und die Wärme des erwachenden Frühlings ins Haus bringen sollen.
Aber ihr habt Glück.... ich kann mich zusammenreißen und mich wie eine professionelle Erwachsene benehmen und tippe hier auch nur "Erwachsenenzeuchs"... ;))))

Allerdings könnte ich euch aber noch einen ganz kleinen Ausschnitt einer Geschichte von den Osterglocken berichten, die mir meine Mutter als Kind immer erzählt hat...

Jedes Jahr in der Osterzeit, genau dann, wenn die Fastenzeit begonnen hat, flogen aus dem ganzen Land alle Kirchturmglocken von Engeln getragen nach Rom, um dort gesegnet zu werden.
In den Orten wurde es dann immer ganz still und die Menschen erwarteten die Glocken sehnsüchtig zurück. In der Zwischenzeit streckten sich aber auf dem Kirchhof und den Wiesen hell leuchtende gelbe Blumen aus dem Boden empor, die mit ihrer Form an Glocken erinnerten. Deshalb nannten die Menschen die hübschen Blumen Osterglocken.
Am Ostersonntag waren alle Glocken wieder zurück in ihren Kirchtürmen und lockten mit ihren freudigen Klängen die Menschen von überall in die Kirchen.






Ganz nebenbei entschuldige ich mich für meine Abwesenheit!
Aber ein großes Ereignis wirft seine Schatten voraus und das bedeutet eine Menge Vorbereitungen, geschäftiges Treiben, Einkäufe und auch Heimlichtuereien.....
Unser Juniorfrosch....  ach nein, das erzähle ich euch lieber nächste Woche... sozusagen ein kleiner Cliffhanger... *kicher*


And last, but not least möchte ich meine neuen Leserinnen ganz, ganz herzlich Willkommen heißen. ♥♥♥♥
Ich freue mich so sehr, dass ihr auf meinen kleinen Blog gestoßen seid und es euch bei mir gefällt.
Manchmal kann ich das gar nicht fassen, dass das, was ich hier so aufschreibe von euch allen - und nicht zu vergessen auch von den vielen stillen Lesern - so gut aufgenommen wird.
Ihr seid einfach allesamt f(v)abelhaft........♥♥♥♥♥
Schön, dass es euch gibt....Ich drück euch!!!!
Und hier muss ich jetzt aufhören, weil ich vor lauter Glück und Freude über euch alles nur sehr verschwommen hinter den Tränen sehe. (Ich olle Heulsuse...)



Ich wünsche euch ein wunderschönes Osterfest, gefüllte Osterkörbe und eine schöne Zeit mit euren Lieben.



PS: Dieser Post ist bei Holunderblütchen verlinkt.



Fotos und Text copyright by v-vabelhaft.blogspot.com

Kommentare:

  1. Liebe Frau Vabelhaft,
    deine Fotos sind fabelhaft und das gelb der Märzenbecher verströmt echt im ganzen Haus eine freundliche Stimmung. Ich hab´s auch schon probiert!
    Die Geschichte deiner Mama ist wunderschön, danke dafür!:-)
    Also auf die Überraschung bin ich echt schon gespannt!
    Ich wünsche dir eine schönes Osterfest im Kreise deiner Lieben, mach´ dir´s schön!
    Alles Liebe
    Karen

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Frau Vabelhaft,
    schon wieder so ein toller und sonniger Strauß heute bei dir!
    Der sieht klasse aus und so ein wenig Sonne könnten wir hier heute auch gebrauchen,sie ist nicht zu sehen...
    Danke für diese schöne Osterglocken-Geschichte und ich wünsche dir und deinen Liebsten auch ein tolles Osterfest!
    Ganz liebe Grüße von
    Kristin

    AntwortenLöschen
  3. Was für eine schöne Osterglocken Geschichte! Ich habe sie sehr genossen. Bin ja gespannt was für ein tolles Ereignis bei euch ansteht - aber ich glaube ein bisschen ahne ich es.......Schauen wir mal, ob ich recht habe! Bis dann wünsche ich euch allen ruhige und schöne Ostertage und schicke die herzlichsten Grüsse zu dir Rita

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Frau Vabelhaft,
    so schön hast du die Geschichte der Osterglocken erzählt und dein Strauß leuchtet wirklich wie die Sonne selbst. Es ist doch schön, wenn wir uns so ein paar Sonnenstrahlen ins Heim holen können.
    Ich wünsche dir ein paar wunderbare Ostertage!
    Sei ganz lieb gegrüßt von Andrea

    AntwortenLöschen
  5. Was für eine zauberhafte kleine Geschichte, liebe Frau Vabelhaft! Und dazu noch Deine Freitagsblümchen.. einfach schön!! Osterglocken.. hach.. die müssen jetzt einfach sein, nicht wahr?! Ich wünsche Dir und Deinen Lieben ein wunderbares, sonnenwarmes & kunterbuntes Osterfest. Liebe Grüße, Nicole

    AntwortenLöschen
  6. Ich liebe Osterglocken! Sie erinnern mich immer an Oma, wie sie sie mir früher zum Geburtstag gepflückt hat. Sie gehören für mich zu Ostern bzw. Geburtstag, was hin und wieder auf ein Datum fällt, dazu...
    Hab schöne Feiertage,
    liebste Grüße
    Birthe

    AntwortenLöschen
  7. Meine Kommentare bei dir verschwinden regelmässig in den Untiefen des www.....
    Ich mag nicht immer nur " Erwachsenenzeuchs", mir ist Kinderlogik ofrverständlicher, weil sie mir die Welt erklärt.....
    Habe schöne Feiertage!
    Ach ja, den Prüfungsstrauss habe ich auch erst heute gesehen.... Und hoffe, dass sie bestanden hat!
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  8. Hallo,
    Dein Oster-Glocken-Strauß bringt Freude in den Raum. Und Deine Geschichte ist auch so nett geschrieben.
    Ich wünsche dir ein paar ruhige Ostertage,
    Gruß Ursula

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Frau Vabelhaft
    Eine wunderschöne Geschichte hat dir deine Mutter erzählt.
    Wenn schon die Sonne nicht scheint, leuchten wenigstens die Osterglocken in strahlendem Gelb.
    Ich wünsche der Familie Frosch wunderschöne Ostertage.
    Liebe Grüsse
    Barbara

    AntwortenLöschen
  10. Frau Vabelhaft, Osterglocken mit ihrem strahlenden
    GELB gehören ganz einfach in diese Zeit -genau wie die weißen
    Tulpen.
    Einen besinnlichen Karfreitagabend wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  11. Willkommen in der Heulsusenfraktion!
    Ich hatte heute auch schon das eine oder andere Tränchen im Knopfloch, nicht zuletzt wegen deines lieben Kommentares! Soviel positive Resonanz macht ganz schön glücklich. Und im Übrigen liebe ich Osterglocken auch sehr. So ziemlich die einzigen Blumen die ich in gelb mag. Du hast recht, sie strahlen wie die Sonne. Ich wünsche dir ein wunderbares Osterfest.

    Liebe Grüße aus Berlin
    Doreen

    AntwortenLöschen
  12. Ich finde auch, dass Osterglocken ein wunderbar freundliche Stimmung zaubern und frage mich gerade wieso ich eigentlich keine habe?
    Aber mittlerweile haben sich so viele Blumen (die meisten allerdings im Topf) bei mir eingefunden, dass ich mich nicht beschweren darf.
    Liebe Grüße und ein wunderschönes Osterfest
    Jutta

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Frau Vabelhaft!
    Deine Osterglocken machen wirklich gute Laune. Im Garten blühen auch schon die ersten Minis, die mag ich ganz besonders gerne.
    Ich wünsche dir ein schönes und sonniges Osterfest.
    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Frau Vabelhaft,

    das ist wirklich ein sonniger, Freude verbreitender Post mit einer schönen Ostergeschichte dazu! Jetzt bin ich schon neugierig, was aus deinem Cliffhanger wird! ;o))

    Ich wünsch dir einen angenehmen restlichen Tag und eine wunderschöne weitere Frühlingswoche!

    Alles Liebe, Traude

    http://rostrose.blogspot.co.at/2016/03/raus-in-den-fruhling.html

    PS: Hast du den Lauchkuchen schon ausprobiert? Wenn ja, hoffe ich, dass er gut geschmeckt hat!

    AntwortenLöschen
  15. Ostern ... auch schon wieder vorbei. Ich hoffe, Ihr hattet es schön. Dein Post ist toll, diese Bilder! Ja, da geht die Sonne auf.
    Wie geht es dem riesengrossen Blumenstrauss? Hält er noch? Hab ihn erst heute entdeckt.
    liebe Grüsse
    Elisabeth

    AntwortenLöschen

Danke, dass du dir Zeit für einen Besuch bei mir genommen hast.