Sonntag, 16. Oktober 2016

Herbstrascheln #3/5




Hallo und Willkommen!
Heute gehts wieder nach draußen in die Natur, mitten rein ins Herbst-Feeling... ;)
Bei uns in der Gegend schreitet der Herbst mit großen Schritten voran und erinnert uns daran, dass alles im Leben seine Zeit hat. Aber ich will jetzt hier nicht herumphilosophieren, obwohl mich der Herbst immer wieder dazu verleitet, über das Leben und die Vergänglichkeit nachzudenken, denn im Herbst passiert ja genau das...

Kommen wir jetzt aber lieber wieder zurück zu meinem Thema: Dem Herbstrascheln
Herr Frosch und ich waren wieder unterwegs und haben einige Bilder mitgebracht.
Ganz einfach war das nicht, da es immer wieder Tage gab, an denen es geregnet hat und jeder weiß, dass es sich im nassen Laub nicht gut rascheln lässt.

Habt ihr eigentlich schon das Herbstrascheln #2/5 der Jutta  und der Mandy gesehen? Die beide haben noch einen "jungen" Blog und freuen sich bestimmt, wenn ihr mal bei ihnen vorbeischaut. ;)




Ich war erstaunt, als wir letztens unterwegs waren und ich festgestellt habe, dass der Herbst selbst in manchen umliegenden Orten noch nicht richtig angekommen ist.
Irgendwie seltsam... weil doch bei uns der Herbst schon längst sein Gesicht zeigt. Angefangen von sich verfärbendem Laub an den Bäumen, über dunkle Regenwolken, welkem Laub und unzähligen Kastanien auf dem Boden.


 "Bin ich auch gut zu sehen?" ;)))


Herr Frosch hat mich bei einem Spaziergang sogar extra über eine (holprige) Wiese geschoben, auf der viele abgefallene Blätter lagen, damit ich das Laub auch mal irgendwie unter mir rascheln lassen kann. Süß ist er!
Am Abend hatte er dann gar einen Anflug von Muskelkater in seinen Armen... - aber ein lieber Kuss linderte seine Schmerzen. ;)))




Natürlich hat es sich Herr Frosch auch nicht nehmen lassen, stellvertretend für mich durchs Laub zu laufen und zu rascheln... ;))) Mittlerweile haben sich anscheinend selbst die Spaziergänger, die man auf so einer täglichen Runde trifft, an unser komisches Verhalten im Laub zu hopsen und zu rascheln gewöhnt.*kicher*


Seht ihr, wie das Laub im 1. Bild durch die Luft wirbelt, weil Herr Frosch es hoch in die Luft geschmissen hat?


Selbst unsere Madame nimmt Anteil an dieser ganzen Raschelei durch die Blätter, denn sie beobachtet Herr Frosch und mich ganz genau und fängt dann auch meistens mit an, durch das Blätterwerk zu toben. ;)))
Sehr wahrscheinlich denkt sie sich auch, dass wir ein bissel verrückt sind, aber ihre Liebe und Solidarität zu uns ist größer. *lach*



Das war es für heute und wir verabschieden uns mit einem Schattenbild in der Herbstsonne, denn die hat sich auch zwischendurch mal gezeigt. Bis zum nächsten Herbstrascheln am kommenden Sonntag. Mal sehen, welche Bilder ich euch dann zeigen kann. Bis dahin wünsche ich euch weiterhin eine wunderschöne Herbstwoche - Drücke euch!

***

Ich hoffe, euch hat unser kleiner Herbstspaziergang und das Herbstrascheln wieder genauso gut gefallen wie uns.
Falls ihr jetzt Lust bekommen habt mitzumachen, dann seid ihr herzlich dazu eingeladen.
Was könnte schöner sein, als gemeinsam durchs Laub zu rascheln und über all die schönen Dinge zu berichten, die der Herbst mit sich bringt.
Ich würde mich wahnsinnig freuen, wenn viele mitmachen.

Und so einfach gehts:

Jeden Sonntag im Oktober gibt es bei mir einen Herbst-/Raschel-Post, unter dem ihr euch verlinken könnt.
Der Link bleibt bis Mittwoch um 0.00 Uhr(!!) geöffnet, so dass ihr euch bis dahin hier mit eurem Blogpost verlinken könnt.
Bitte vergesst nicht, einen Backlink zu meinem Blog zu erstellen

Einfach ganz unten auf den blauen Button drücken und in die angezeigten Kästchen eure URL, euren (Blog-)Namen und eure E-Mail-Adresse eingeben - Fertig!




Fotos und Text copyright by v-vabelhaft.blogspot.com

Kommentare:

  1. Guten Morgen, und erst mal :-( keine Ahnung, warum jetzt mein link so komplett erscheint ???
    Nun zu dir.
    Das war ja ein toller Spaziergang durch raschelnd Laubböden. Was tut Mann nicht alles aus Liebe, süß dein GÖGA.
    Und euer Hund ist so zauberhaft, gib ihm einen Knuddler von mir.
    Ich liebe es ja auch, durch die herbstliche Natur zu spazieren.
    Die Luft riecht da so ganz besonders und die ganze Atmosphäre ist schön.
    Darum gehe ich heute auch noch mit Mann und Hund in unseren Park "Theresienstein "
    Wäre doch gelacht, wenn ich da nicht fündig werde für dein nächstes " Herbsrascheln".
    Jetzt wünsche ich dir einen tollen Sonntag und schicke
    ♥liche Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Frau Vabelhaft,
    nun hab ich schon mal einen Pseudoherbstraschler geschickt :-)
    Vielleicht gefällt er dir ja auch schon.
    Nächste Woche wird es bestimmt besser - jetzt wird auch bei uns langsam
    alles gelb und farbig :-)
    Ganz viele liebe Sonntagsgrüße
    sendet dir die Urte

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Frau Vabelhaft, gerne begleite ich weiter das Herbstrascheln. Und ja, der Herr Frosch macht bestimmt seine Sache ganz fein. Es sieht für mich so aus auf dem Bild, als würde er lachen. Das kenne ich auch von unserem Hund früher, ein Chow-Chow der auch gerne raschelte...

    ...vollkommen egal was die Leute dazu meinen mögen 😅

    Mit sonnigen Grüßen, Heidrun

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Frau Vabelhaft,
    diese schöne Geschichte erinnert mich ganz stark an eine andere herbstliche Geschichte, die schon etliche Jahre zurückliegt. Ich war mit meinen beiden kleinen Kindern (2 und 3 Jahre waren sie damals)im nahe gelegenen Park. Es war ein schöner, sonniger Herbsttag und es lag ganz viel trockenes Laub auf Wiesen und Wegen. Die Kinder schlurften durch diese bunten Laubmassen. Plötzlich hatte ich eine Idee: Ich bückte mich und hob so viele Blätter auf, wie ich mit beiden Händen fassen konnte. Dann warf ich sie hoch in die Luft und langsam (manche auch schneller) segelte die goldene Herbstpracht wieder zu Boden. Ich ermutigte meine Kinder es mir gleich zu tun, was sie sofort begeistert taten. Was hatten wir für einen Spaß! Es war herrlich, auch wenn einige Passanten, insbesondere mich, für leicht verrückt erklärten...
    Das war so ein tolles Erlebnis, und dass ich am Abend die Haare meiner "Mäuse" waschen mußte, daraus machten wir eine neue Freude...
    Bis heute ist dieser herrliche Herbsttag nicht vergessen...
    Alles Liebe
    Heidi

    AntwortenLöschen
  5. ...und wieder ich,
    denn ich bin mir nicht sicher ob das gilt...? Es ist wunderschönes rotes Herbstlaub vom Wilden Wein, aber es raschelt noch nicht auf dem Boden...!It`s o. K.?
    GLG Heidi
    PS Ich möchte Dich nicht aus den Augen verlieren, und habe mich als neue Followerin bei Dir eingetragen.

    AntwortenLöschen
  6. Herrlich!!! Jaaaa das Laubrascheln hat sehr gefallen. Hier raschelt leider noch nix. Hoffe aber das kommt bald ;-)Liebe Grüße Yvonne

    AntwortenLöschen
  7. Wer sucht der findet, zum Glück ich heute diesen schönen Blog.
    Gerade heute fotografierte ich wunderschöne Herbstwege auf unserem Spaziergang.
    Im Herbst durch tiefes raschelndes Laub zu laufen (oder geschoben werden) ist Lebensfreude pur.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  8. Du bringst mir den Herbst dieses Jahr so richtig nahe. Das ist sehr schön und immer, wenn ich irgendwo Laub sehe, denke ich sofort an Dich und raschle gleich ein bischen. Ich kann mich nicht erinnern, dass ich die letzten Jahre so viel durchs Laub gegangen bin und ich geniesse das richtig.
    glg zu Dir und weiterhin einen wundervollen Raschelherbst!
    Susanne

    AntwortenLöschen
  9. Schön habt ihr geraschelt - sogar die süße Madame - und allesamt seht ihr dabei sehr fröhlich aus, das erkennt man sogar im Schattenriss! Das Leben wäre doch fad ohne ein bisserl Verrücktheit. (Meine Mail im Zusammenhang mit dem Rostrosigen Laubrascheln hast du hoffentlich bekommen!?)
    Ganz herzliche Rostrosengrüße, Traude

    AntwortenLöschen
  10. Guten Morgen, liebe Frau Vabelhaft! Dein Bilder sprühen vor Herbstlust. Es ist aber auch schön im Herbst, gelle?! Besonders das Schattenbild macht mich lächelnd. Siehst Du wie ich zurückwinke, liebe Frau Vabelhaft? Ganz liebe Grüße, Nicole

    AntwortenLöschen
  11. Herrlich dein Herbstrascheln liebe Frau Vabelhaft.
    Leider hatte ich bisher nicht das passende um dabei zu sein, aber ich geniesse dafür deins.

    Herzlichst
    Julia

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Frau Vabelhaft,
    meine Prinzessin hat wunderbar für dich geraschelt nur leider klappt es gerade nicht mit dem verlinken sobald es wieder geht würfe ich es dir gerne zeigen.
    Grüß dich herzlich
    Sandra

    AntwortenLöschen

Danke, dass du dir Zeit für einen Besuch bei mir genommen hast.