Freitag, 25. März 2016

Osterglocken

Ich gestehe.... ich kann es nicht lassen und mach es gleich nochmal. Weil es mir letzte Woche so viel Spaß gemacht hat, zeige ich euch heute auch nochmal ein paar Blumen.
Zwar sind die längst nicht so phänomenal wie der Strauß vom letzten Freitag *klick* (der hier immer noch Frühlingsfreude verbreitet, allerdings fangen die ersten Blüten an zu schwächeln *seufz*), aber dafür passend zu den anstehenden Feiertagen sind es diesmal Narzissen oder auch Osterglocken genannt.

Sehen sie nicht prächtig aus?



Ich liebe ihr strahlendes Gelb und ihre Leichtigkeit. Wenn sie so wie hier von der Sonne angestrahlt werden, dann tauchen sie den ganzen Raum in eine freundliche Stimmung und irgendwie sehen sie auch schon fast so aus wie die Sonne persönlich.
(Leider kann ich das nie so gut mit meiner Kamera einfangen - den Sonnenschein müsst ihr euch also jetzt einfach mal so dazudenken...*gg*)




Wenn ich meiner Fantasie freien Lauf ließe, dann würde jetzt hier stehen, dass Osterglocken verlängerte Sonnenstrahlen sind, die den Menschen die Freude, das Licht und die Wärme des erwachenden Frühlings ins Haus bringen sollen.
Aber ihr habt Glück.... ich kann mich zusammenreißen und mich wie eine professionelle Erwachsene benehmen und tippe hier auch nur "Erwachsenenzeuchs"... ;))))

Allerdings könnte ich euch aber noch einen ganz kleinen Ausschnitt einer Geschichte von den Osterglocken berichten, die mir meine Mutter als Kind immer erzählt hat...

Jedes Jahr in der Osterzeit, genau dann, wenn die Fastenzeit begonnen hat, flogen aus dem ganzen Land alle Kirchturmglocken von Engeln getragen nach Rom, um dort gesegnet zu werden.
In den Orten wurde es dann immer ganz still und die Menschen erwarteten die Glocken sehnsüchtig zurück. In der Zwischenzeit streckten sich aber auf dem Kirchhof und den Wiesen hell leuchtende gelbe Blumen aus dem Boden empor, die mit ihrer Form an Glocken erinnerten. Deshalb nannten die Menschen die hübschen Blumen Osterglocken.
Am Ostersonntag waren alle Glocken wieder zurück in ihren Kirchtürmen und lockten mit ihren freudigen Klängen die Menschen von überall in die Kirchen.






Ganz nebenbei entschuldige ich mich für meine Abwesenheit!
Aber ein großes Ereignis wirft seine Schatten voraus und das bedeutet eine Menge Vorbereitungen, geschäftiges Treiben, Einkäufe und auch Heimlichtuereien.....
Unser Juniorfrosch....  ach nein, das erzähle ich euch lieber nächste Woche... sozusagen ein kleiner Cliffhanger... *kicher*


And last, but not least möchte ich meine neuen Leserinnen ganz, ganz herzlich Willkommen heißen. ♥♥♥♥
Ich freue mich so sehr, dass ihr auf meinen kleinen Blog gestoßen seid und es euch bei mir gefällt.
Manchmal kann ich das gar nicht fassen, dass das, was ich hier so aufschreibe von euch allen - und nicht zu vergessen auch von den vielen stillen Lesern - so gut aufgenommen wird.
Ihr seid einfach allesamt f(v)abelhaft........♥♥♥♥♥
Schön, dass es euch gibt....Ich drück euch!!!!
Und hier muss ich jetzt aufhören, weil ich vor lauter Glück und Freude über euch alles nur sehr verschwommen hinter den Tränen sehe. (Ich olle Heulsuse...)



Ich wünsche euch ein wunderschönes Osterfest, gefüllte Osterkörbe und eine schöne Zeit mit euren Lieben.



PS: Dieser Post ist bei Holunderblütchen verlinkt.



Fotos und Text copyright by v-vabelhaft.blogspot.com

Freitag, 18. März 2016

Flower Power

Ach, ich bin ganz aufgeregt - ich muss euch unbedingt etwas zeigen!!! :))

Guckst du hier... *griiiins*


Ist das nicht Hammer?!?!?
Ich steh' immer noch davor und kann es nicht fassen, wie bombastisch groß dieser Frühlingsstrauß ist.
Keine meiner Blumenvasen war groß genug, um den Strauß zu fassen.
Nach kurzer Ratlosigkeit fiel mir der noch leerstehende Übertopf vom Schweden ein, der bisher sinnlos in der Ecke stand und auf einen Einsatz wartete.
....und was soll ich euch sagen - selbst der Übertopf ist eigentlich noch immer viel zu klein!

Was für ein Strauß!!!!!


Von wem ich so einen großen Strauß bekommen habe?
3 x dürft ihr raten.... ;)))
Aber ich will nicht unfair sein und gebe euch den Tipp: Herr Frosch war es nicht!!!! (ich seh euch alle gerade erstaunt aufblicken!*kicher*)
Herr Frosch war selber ganz platt, als er nach Hause kam und den riesigen Blumenstrauß sah. hihi
Sein Kommentar: "Was ist das denn????????"
Und ich konnte nur grinsen und meine Freudentränchen trocknen...

Und nein, ich habe auch keinen unbekannten Verehrer, der mir mit diesem Strauß imponieren will - nur mal so nebenbei, bevor Gerüchte entstehen.... *lach*

Okay, ich sag's euch, denn ihr würdet ja doch nicht drauf kommen... 
Diesen riesigen und f(v)abelhaften Frühlingsstrauß hat mir, ob ihr es glaubt oder nicht, die unfassbar liebe und talentierte Juniorfroschfreundin geschenkt - BÄÄÄM!!!!


Der Strauß war so groß, dass das ganze zarte Persönchen dahinter verschwand. Nur ihre Beine waren zu sehen. Juniorfrosch stellte amüsiert fest, dass er einen Blumstrauß auf zwei Beinen vom Bus abgeholt hatte.
Ja, so ist er - auf der einen Seite ein Gentleman, der seine Herzensdame vom Bus abholt und auf der anderen Seite der Spaßvogel, der keine Gelegenheit auslässt, um einen kleinen Scherz zu machen. Naja, sie hat es mit Humor genommen... ;)))

Ich war völlig sprachlos, als sie ihn mir schenken wollte.... Da waren nur noch diese wahnsinnig vielen Blumen und dieser wunderbare Duft. Ich war ganz verzaubert und hab mich gefühlt, als würde ich auf einer wunderschönen Frühlingswiese liegen.

Noch nie in meinem Leben habe ich so einen riesigen Blumenstrauß gesehen, geschweige denn bekommen. Ich bin nach wie vor immer noch platt.


Warum sie mir so einen Blumenstrauß schenkte? - Sie hatte an dem Morgen eine Prüfung und musste u.a. diesen Riesenstrauß binden und hat ihn dann mir extra mitgebracht.
WOW - ich bin immer noch so platt und von dieser Geste so gerührt... da fehlen mir die Worte, um das zu beschreiben.

Ob sie die Prüfung bestanden hat, wissen wir allerdings noch nicht. Aber im Angesicht einer so grandiosen Arbeit unter Zeitdruck und Anspannung, weil man nur eine gewisse Zeit dafür zur Verfügung hat, sollte sie die Prüfung mit Bravour bestanden haben!
Wenn nicht, überrolle ich die Prüfer mit meinem Wheely so lange, bis sie ihre Meinung ändern.... *grins*


Zu gerne würde ich diesen wunderschönen Frühlingsstrauß bei eurer Aktion den Freitagsblumen zeigen, denn jetzt habe ich auch mal passend am Freitag einen tollen Blumenstrauß.
Leider weiß ich nicht, wo und wie das funktioniert (und da meldet sich auch "endlich" mal wieder diese typisch Blondine, die nix mit Einstellungen am Hut hat...).
Wenn ihr mir in dem Punkt bitte weiterhelfen könntet, wäre ich euch überaus dankbar, es sei denn, man kann da als Außenstehende gar nicht mitmachen!

UPDATE:  Vielen Dank für eure Hilfe! ♥♥♥ Ich habe es tatsächlich hinbekommen. *jubel*
Verlinkt bei Holunderbluetchen



Fotos und Text von v-vabelhaft.blogspot.com

Mittwoch, 9. März 2016

Sorgen

Schon gewusst? - Sorgen... das sind diese übellaunig machenden Gedanken in deinem Kopf. Sie stürzen wie eine Welle auf dich nieder und begraben dich darunter und ehe du dich versiehst, bist du verunsichert, erschrocken und voller Angst.

Dabei muss das gar nicht sein. Denn Sorgen sind nix anderes, als Erwartungen an eine Zukunft, die wir vermuten vorzufinden. Aber seien wir doch mal ehrlich: Die Sorgen, so wie sie sich uns präsentieren, werden vermutlich niemals so bewahrheiten.
Und warum? Weil wir uns nur zu gerne unserer Fantasie hingeben und uns den größten Klamauk ausmalen, was alles passieren könnte.

Die perfekte Mischung aus Sorgen und Fantasie ermöglicht es dir also, ein relativ antirelaxtes Leben zu führen uuuuuuund willst du das etwa?????
Warum frage ich überhaupt.... du kannst dir doch gar nix besseres vorstellen....*kicher*
Ein kleiner Scherz am Rande soll ja angespannte Situtionen auflockern..... ;)))

Natürlich willst du das nicht!
Und das ist genau die richtige Einstellung, die du brauchst, um diesem "Sorgenkind" entgegen zu treten!
TSCHAKKA!!!!

Stell dir vor, dass deine Zukunft wie ein Buch mit vielen Kapiteln vor dir liegt. Das ist ein ganz guter Vergleich. Denn wenn du liest, denkst du doch auch nicht unaufhörlich an das nächste oder übernächste Kapitel, sondern du liest Wort für Wort im Hier und Jetzt bis zum Ende eines Kapitels und erst dann beginnt etwas Neues....

Mach dir bewusst, dass deine Zukunft noch gar nicht existiert!
Wie willst du dir um etwas Gedanken machen, das weder Form noch Masse hat?
Du bist doch gerade erst in diesem einen Moment der Gegenwart, also im Hier und Jetzt, angekommen.
Warum willst du dir also selber diesen Moment mit so etwas Kraft raubendem wie Sorgen zerstören?

Die Zukunft gestaltet sich aus deiner gelebten Gegenwart und je kraftvoller und angstfreier du jetzt lebst, umso entspannter kannst du sein.




PS: Außerdem führen Sorgen nur zu einem bekümmerten Gesicht und grauen Haaren. - Wer will das schon???? *grins*



Foto und Text copyright by v-vabelhaft.blogspot.com

Mittwoch, 2. März 2016

Quickie des Tages

Irgendwo mitten in der Stadt.....

" Oh, Sie sitzen im Rollstuhl."

"Ähm... ja."

"Traurig."

"Nee, alles gut."

"Nein, der Rollstuhl... ist schon traurig. "

"Nein, nein, wie gesagt, alles gut. Ich pflege ihn gut und sehe zu, dass er genügend Bewegung hat und ihm auch sonst nix fehlt. Also kein Grund, traurig zu sein. Dem Rollstuhl gehts wirklich gut."

Mit kräftigen Schwüngen davon gerollt und den Menschen mit seinem verdutzten Gesichtsausdruck stehen gelassen.



Text copyright by v-vabelhaft.blogspot.com