Montag, 6. März 2017

Salto Mortale & ein Rezept

Ach du liebe Güte!
Jetzt sind wir schon im März angekommen und überall kann ich die Vorboten des Frühlings entdecken - bei jedem Spaziergang kommt immer mehr dazu, was es in der Natur zu entdecken gibt.
Nicht dass ihr meint, ich hätte im Februar vollkommen gefaulenzt. Nein, so war es in der Tat nicht!
Ich hatte nur immer wieder ein Stelldichein mit ein- und demselben Infekt und jedesmal wenn ich dachte, jetzt gehts wieder besser - zack - da war er sofort wieder zur Stelle und hat mir zu schaffen gemacht. Zu guter Letzt hatte mich dann auch noch ein Magen-Darm-Infekt erwischt.

Nicht nur ihr habt auf mich verzichten "müssen", sondern auch immer wieder meine Physiotherapeutinnen, meine Trainerin am Pferd (und das Pferd selber auf meine mitgebrachten Möhren...), Verabredungen sind geplatzt, Arzttermine abgesagt worden, usw.
Nee, mit mir war echt nicht viel los.

Nur auf Instagram habe ich immer wieder Bildchen reingesetzt. Das bedarf ja auch wirklich keiner großen Mühe, denn das Handy ist ja sowieso voll mit tausenden Fotos und so habe ich wenigstens dort immer wieder kleine "Lebenszeichen" von mir senden können.
An den Tagen, an denen es mir besser ging, verspürte ich immer großen Drang zu backen.
So ist z.B. mein erstes selbstgebackenes Brot entstanden - ich bin immer noch stolz (*hihi*).
Zwei Tage später konnte ich aber schon wieder nix davon essen, weil es mir wieder schlechter ging.
So ging das den ganzen Monat Februar.


Aber nun haben wir einen neuen Monat.
Und was für ein schöner Monat das ist: der Frühling kommt zum Vorschein, es stehen Geburtstage an, das 4. Baby unserer Freunde hat gesund und munter hat das Licht der Welt erblickt (Mutter & Kind sind wohlauf) und zwei (Hunde-)Seelen haben sich gefunden.


Die französische Bulldogge ist vor kurzem von der Blumenfee adoptiert worden, das rosa Paket war selbstverständlich für das Baby und das leckere Brot will ich euch nicht vorenthalten. Natürlich dürfen auch die ersten Frühlingsboten nicht fehlen. ;))


Allerdings hat der Monat auch eher etwas "gewöhnungsbedürftig" angefangen...
Ich habe mich nämlich quasi als Kunstturnerin versucht.
Ja, würde ich den Text hier lesen, würde ich mich auch sofort fragen, wie das zu verstehen ist.

Aber es ist eigentlich schnell erklärt:
Ich lag auf der Couch und wollte zurück in den Wheely.
Bin also mit einer schwungvollen Drehung auf die Seite gerollt, um mich aufzurichten, als mir die Beine ihre Mitarbeit verweigerten, in dem sie ganz steif wurden und überhaupt nicht mehr kooperieren wollten. Diese störrischen Biester verdrehten sich beim Schwungholen so sehr, dass ich Übergewicht bekam und ungebremst auf den Fliesenboden knallte.

A.U.T.S.C.H.!


Wären Punktrichter anwesend gewesen, hätte ich für diese grazile Drehung und die ineinander verschlungenen Beine in der A-Note bestimmt 10 Punkte bekommen... na gut, vielleicht nicht 10, aber immerhin 8....  okay vielleicht auch nicht 8, aber zumindest 6 Punkte, aber bestimmt auf gar keinen Fall weniger als 5!😉
In der B-Note hätte es allerdings für diese unschöne Landung Abzüge gegeben...!
Ich lag ja auch da wie ein Wal, der versucht hatte eine Pirouette auf seiner Schwanzflosse zu drehen und daraufhin einen mächtigen Bauchklatscher gemacht hat.

Und in solchen Augenblicken biste ja dann immer a l l e i n e!

Vor Schmerz konnte ich mich erst gar nicht mehr bewegen und blieb einfach liegen. Die blöden Beine, die sich während des Sturzes weiter ineinander verschlungen hatten, ließen sich auch gar nicht entwurtscheln.... - schöne SCH....!!!!
Irgendwie schaffte ich es zumindest den Oberkörper aufzurichten - gar nicht so einfach, denn versuch das einmal, wenn deine Beine dermaßen verknotet sind, als wollten sie alle Figuren des Kamasutra auf einmal nachstellen.

Nach einer gefühlten Ewigkeit kam Herr Frosch ins Zimmer und war völlig erschrocken, mich als heulendes, jammerndes und Bein-verknotetes Etwas auf dem kalten Fliesenboden eingeklemmt zwischen Sofa und Rollstuhl zu finden.
Nee, auch das war kein guter Tag. Aber immerhin ist nix passiert, bis auf ein paar immer noch schmerzende Stellen.
Aber es war mir eine Lehre.
Ich kann euch garantieren, das war mein erster und letzter Ausflüg in die Welt des Kunstturnens!😋


 ***


Zum Schluss schreib ich euch noch schnell das Rezept vom Brot auf, denn es ist ungeheuer simpel, gesund, lecker, ohne großen Zeitaufwand nachzumachen und einfach nur genial!


Ihr braucht folgende Zutaten:

300g Dinkel-Vollkornmehl 
200g Weizenmehl(ich denke, dass man die Mehlsorten beliebig austauschen kann)
ca. 5 EL Brottrunk (Brotgewürz würde bestimmt auch gehen)
50g Leinsamen
50g Kürbiskerne
50g Sonnenblumenkerne (die ganzen Körner je nach Geschmack auswechseln)
1 1/2 TL Salz
500g lauwarmes Wasser
1 Würfel Hefe
- ...und einen Mixer mit Knethaken😉

Als erstes löst ihr die Hefe im lauwarmen Wasser richtig auf und gebt die ersten 300g Vollkornmehl dazu und vermengt es gut.
Sobald alles gut vermischt ist, gebt ihr die nächsten 200g Weizenmehl dazu und verrührt es wieder.
Dann gebt ihr den Brottrunk, das Salz und die Körner dazu und vermengt alles sehr gut miteinander.
Der Teig sollte schwer reißend sein (nicht zu flüssig, nicht zu fest).
Den Brotteig in eine gefettete und leicht bemehlte Form geben und ein paar von den Körnern oben drauf verteilen.
Danach geht das Ganze direkt in den vorgeheizten Backofen und sollte bei 180°C ca. 60 Minuten backen.

Lasst es euch schmecken!




Fotos und Text copyright by v-vabelhaft.com
   

Kommentare:

  1. Bei dir ist ja immer viel los...... Mich hat der fiese Käfer auch zwei Wochen lahm gelegt... Ganz übel.
    Schlimme Dinge geschehen immer, wenn keiner da ist. Sonst wäre ja einer da, der das verhindern kann.... Hab acht auf dich.
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  2. Ach du bist so süß,
    ich musste bei jeder Zeile schmunzeln, natürlich nicht über deine akrobatische Einlage, aber über deinen Schreibstil.
    Der geht mir immer so ans Herz, weil ich finde, dass dein Humor dir sicher in vielen Lebenslagen hilft
    und mich ermuntert, auch etwas positiver zudenken.
    Gottseidank ist dir ja nix Schlimmeres passiert.
    Das mit dieser fiesen Dauererkältung kann ich echt nachvollziehen.
    Da scheint es sich um ein ganz außergewöhnliches Virus zu handeln, denn meine gesamte Familie, den neuen Erdenbürger mit seinen 9 Monaten eingeschlossen, haben ebenfalls seit fast 8 Wochen das gleiche fiese Dilemma !!
    Vielleicht wird es ja besser, wenn endlich mal die Sonne und die Wärme die Oberhand gewinnt.
    Das Foto von den 2 Hunde-Seelen ist ja zum fressen, süß die Beiden .
    Und das Brot klingt echt lecker.
    Als Diabetikerin ist mir der Genuss leider versagt, ich muss so viel Kohlenhydrate versuchen zu meiden wie es nur geht.
    So, nun schicke ich dir liebe Grüße und hoffe, dass du bald wieder so richtig fit bist.
    Schön war es, wieder von dir zu lesen, habe mich gefreut.
    ♥lichst Jutta

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Grüße von mir und weiterhin gute Besserung! Ne, keine weiteren Salto Mortale bitte, lieber weiterhin Brot backen. Schon das Rezept liest sich so lecker, dass es nachgebacken wird. Ich muss doch gleich mal nach deinem Instagram Account schauen, denn ich bin dort auch seit ein paar Wochen.
    LG Beate

    AntwortenLöschen
  4. Ach herrje! Na man gut, das du so hart im nehmen bist!
    Das Brot sieht jedenfalls ziemlich köstlich aus!
    Ich wünsche dir eine schöne Woche.

    Liebe Grüße aus Berlin
    Doreen

    AntwortenLöschen
  5. diese fiesen Viren waren überall unterwegs und so hartnäckig!
    Ich wünsche Dir ganz schnell gute Besserung!
    Das Rezept hört sich ganz köstlich an!
    liebe Grüße
    Gerti

    AntwortenLöschen
  6. Ach, nu wird aber alles besser! Bestimmt!
    Meinen gebrochenen Arm kann ich auch jeden Tag besser bewegen.
    Wir werden den März ganz wunderbar erleben! Los jetzt werden wir
    mit all den Knospen, Blüten und Blättern gesund und munter und
    kreativ!!
    LG die Rosine

    AntwortenLöschen
  7. Da war wirklich einiges los bei dir - kann nur besser werden. Und das wird es bestimmt auch.....Gib auf dich acht und keine unnötigen Uebunge mehr, versprochen? Herzlichst Rita

    AntwortenLöschen
  8. Da hoffe ich doch, dass Du Dich von der Turnübung gut erholt hast. Du erzählst mit so viel Humor. Das ist großartig.
    Alles Liebe!
    Magdalena

    AntwortenLöschen

Danke, dass du dir Zeit für einen Besuch bei mir genommen hast.