Donnerstag, 4. Januar 2018

Neubeginn 2018

Herzlich willkommen im neuen Jahr 2018 und herzlich willkommen auf meinem Blog!

Ich hoffe, ihr seid alle gut ins neue Jahr reingerutscht und habt es euch dabei so richtig gut gehen lassen.
Nun liegen alle Feiertage hinter uns und ein neues Jahr liegt vor uns allen.

Wahnsinn, wenn man bedenkt, dass wir 365 Tage zu Verfügung haben, um zu lachen und um glücklich zu sein, um neue Ideen umzusetzen, um zu reisen, um Freunde zu treffen und alte Freundschaften wieder zu beleben, um füreinander da zu sein und einzustehen, um zu lieben und um geliebt zu werden, um spazieren zu gehen und um die Natur zu genießen, um einander zu kümmern und niemanden dabei zurückzulassen, um freundlich und fürsorglich zu sein, um zu tanzen, um sich um verschiedene Projekte zu kümmern, um mitmenschlich zu sein, um barfuß am Strand entlang zu laufen, um im Herbst im Laub zu rascheln und im Winter einen Schneemann zu bauen, um schöne Gespräche zu führen, um sich für Frieden und Mitmenschlickeit einzusetzen, um immer in allem das Positive zu sehen und zu finden, um all unsere Vorsätze einzulösen, um Spaß zu haben, um zu lesen, um achtsam zu sein, um sich frei zu machen vom überflüssigen Konsum, um Zeit zu haben, einfach mal nichts zu tun, um unser Leben zu genießen und daran zu denken: Das Leben ist eins der Schönsten!

Das ist doch toll, oder!?

Aber jetzt wollen wir das neue Jahr erst einmal richtig beginnen lassen und ich freue mich darauf, 2018 zu einem guten Bloggerjahr zu machen.
Das ist zumindest einer meiner guten Vorsätze fürs neue Jahr.
Welche Vorsätze für 2018 habt ihr gefasst?
Ich habe auch noch andere Vorsätze, aber die alle aufzuzählen, würde wohl den Rahmen sprengen...😂
Im neuen Jahr möchte ich meinem Blog einen neuen "Anstrich" geben und ich hoffe, es wird mir gelingen, denn ich und Technik - sprich diese Einstellungen hier ...... - ich bin und bleibe in solchen Dingen wohl immer ein bissel blond und blauäugig.😅🙈😅

Ich überlege auch, ob ich den Blognamen verändern sollte, denn es passiert immer wieder, dass Menschen mir ganz lieb gemeint erklären, dass Vabelhaft im deutschen mit F anstatt mit V geschrieben wird.
Ehrlich, ich finde das immer sehr aufmerksam, aber nach drei Jahren des Erklärens, warum ich diese Schreibweise gewählt habe, geht mir für die sich ständig wiederholenden Aufklärungsversuche, die Puste aus.
Ist das irgendwie nachzuvollziehen?


Aber in diesem Monat steht jetzt erstmal der Umzug der Schwiegermutter ins Seniorenheim an und das stellt sich als echte Herausforderung dar.
Das ganze Hab und Gut muss sortiert und geordnet werden und wenn man wie meine Schwiegermutter zur Kriegsgeneration gehört, hat sich in ihren beinahe 80 Lebensjahren eine Menge angesammelt, denn irgendwie war ja alles noch zu gebrauchen.
Selbst gebrauchtes Geschenkpapier wurde mit größter Sorgfalt geglättet und bei der nächsten Gelegenheit wieder zum Einsatz gebracht.
Es ist sehr viel Arbeit und an so vieles muss gedacht und organisiert werden und da Herr Frosch quasi ein Einzelkind ist, bleibt alles an uns bzw. an ihm hängen.
Ein paar kleinere Möbelstücke werden mit ihr zusammen umziehen und auch ein Teil ihrer geliebten Puppensammlung. Aber auch da fällt die Entscheidung nicht leicht, welche behalten wird und welche nicht.
Für die Schwiegermutter ist es verständlicherweise nicht einfach und man muss in vielen Dingen geduldig sein. Aber es war ihr eigener Entschluss, diesen Umzug ins Seniorenheim jetzt zu machen.
Herr Frosch und ich versuchen alles, um es so angenehm wie möglich zu gestalten.
Wir hoffen, dass wir die Wohnung bis zum Ende des Monats geräumt haben, so dass direkt ein Nachmieter dort einziehen kann, was aber auch ein seltsames Gefühl bei uns auslöst, wenn dort jemand Fremdes einzieht.
Nun ja, das Leben heißt Veränderung....



Ups, ich erzähle und erzähle und dabei ist es mittlerweile schon wieder mitten in der Nacht und morgen früh klingelt der Wecker sehr früh. Das heißt, dass ich mich hier für den Moment verabschiede und wenn alles gut läuft, bald wieder melde.


PS: Verzeiht, wenn ich zur Zeit nicht so viel kommentiere, aber momentan ist es (leider) etwas stressig.



Text copyright by v-vabelhaft.blogspot.com



Kommentare:

  1. Hallo Frau Vabelhaft,
    auch dir ein frohes neues Jahr! Jetzt bin ich ja gespannt, was du alles in 2018 zu berichten hast. :) Ich freu mich drauf!
    LG Rike

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen liebe Frau Vabelhaft,
    jetzt musste ich gleich mal schmunzeln über das "V"deines Blognamens ;-))
    Dass es tatsächlich Leute gibt, die dich über die Rechtschreibung aufklären wollen, lustig !
    Ich würde ihn ja stehen lassen, andererseits verstehe ich schon, dass das ewige Erklären nerven kann.
    Du wirst es schon richtig machen.
    Ich freue mich wirklich sehr, dass du versuchst, wieder aktiv ins Bloggerleben ein zu steigen.
    Aber setzt dich bitte nicht unter Druck, es soll ja auch Freude machen.
    Ich bin zur Zeit auch in einer , sagen wir mal, zurückhaltenden Phase.
    Mein Seelenleben ist etwas durcheinander, aber das wird schon wieder.
    Dass deine Schwiegermutter von selbst beschlossen hat, in ein Seniorenheim zu ziehen finde ich bewunderungswürdig.
    Wie viele Senioren wehren sich da mit Hand und Fuß dagegen.
    Schön, dass ihr sie so liebevoll dabei unterstützt.
    Natürlich ist das auch anstrengend, allen wünschen gerecht zu werden, aber ihr packt das schon.
    So, nun habe ich ein Bisschen geplaudert und werde nun an mein Tagwerk gehen.
    Das Wetter ist mehr schlecht als recht, aber daran können wir ja nun mal nichts ändern ;-)
    Sei lieb gegrüßt
    und nochmal gute Wünsche für´s neue Jahr und deine Vorsätze.
    Jutta

    AntwortenLöschen
  3. Kläre doch in deinem Blog.Profil, dass das V da mit vollster Absicht steht. Punkt.
    Dann weiss man das gleich, und läuft nicht Gefahr, dich zu nerven.
    In einem anderen Zusammenhang habe ich auch mal emeint, ich müsste auf einen "Fehler" hinweisen. Das kam nicht gut an....
    Der Umzug der Schwiegermama ist sehr emotional und mit viel mentalem Aufwand verbunden. Ich habe damals meiner Oma helfen dürfen. Das war echt schwer
    Ich wünsche dir viel Kraft, und auf baldiges Wiederlesen!
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sorry, ich nochmal: Oder schreib die Erklärung in deine Seite Persönlich. Dann ist es ja auch klar...

      Löschen

Danke, dass du dir Zeit für einen Besuch bei mir genommen hast.